Anzeige

Eine bindende, monogame Beziehung in die man all seine Hingabe steckt. Eine Person, keine Seitensprünge, kein Flirt zwischendurch. Für manche der absolute Traum, für manche genau das Gegenteil. Was hat es auf sich mit einer monogamen Beziehung, wie bekommt man eine und wie schafft man es zusammen zu bleiben?

Im folgenden Artikel werde ich Ihnen erklären wie Sie erfolgreich eine monogame Beziehung aufbauen und auch wie Sie diese zusammenhalten können. Außerdem werde ich die Monogame Beziehung mit der Polyamouren Beziehung vergleichen. Lesen Sie weiter um alles darüber zu erfahren!

Was ist eine Monogame Beziehung?

Eine monogame Beziehung kann man schnell und einfach erklären. Jeder von uns kennt sie: Ein Pärchen, das aus zwei Personen besteht und keiner einen anderen Partner neben hat oder haben darf. Das ist die Definition einer monogamen Beziehung.

Im Tierreich wird eine monogame Beziehung noch weiter definiert. Hierbei handelt es sich um ein Pärchen, das sich findet, zum ersten Mal in ihrem Leben und für immer zusammen bleiben. Sie haben niemals einen anderen Partner.

Bei den Menschen ist das häufig nicht der Fall. Wir verlieben uns, gehen wieder auseinander, verlieben uns wieder und so weiter. Eine monogame Beziehung ist für uns eine Beziehung in der nur zwei Partner involviert sind und diese sich nicht betrügen. So einfach ist das.

Monogame Beziehung - Was ist
Monogame Beziehungen sind schön und ausgeglichen.

Viele halten eine monogame Beziehung für überaltert beziehungsweise überbewertet. Nicht umsonst gibt es Swinger Bars oder Webseiten bei denen man ein Abenteuer finden kann.

Das gesellschaftliche Bild der Ehe (und damit der monogamsten Beziehungsform) hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt. Galt es in den Fünfzigern noch als verpönt in „wilder Ehe“ zu leben oder gar ein uneheliches Kind zu zeugen, so gibt es heute einige Paare die nicht heiraten möchten. Und in der heutigen Zeit ist man damit nicht mehr „ein Schandfleck der Familie“ sondern es ist normal.

Das wichtigste in einer monogamen Beziehung ist die Treue. Geht ein Partner fremd ist das der größte Vertrauensbruch und viele Paare trennen sich aufgrund dessen. Wer seine Beziehung nicht beenden möchte, sollte also tunlichst von solchen Aktivitäten absehen, sonst  nimm das ein böses Ende. Aber das sollten die meisten wissen und viele achten das auch. Schließlich möchte niemand betrogen werden.

Opt In Image
Beziehungs-Newsletter + 11 kostenlose Tipps um das Herz von einem Mann zu erobern

Tragen Sie sich in den "Beziehungs-Newsletter" ein und Sie erhalten als Bonus sofort per E-Mail 11 kostenlose Tipps um das Herz eines Mannes für sich zu gewinnen und dabei gleichzeitig die Grundsteine für eine langfristige und erfolgreiche Beziehung zu legen. Außerdem erhalten Sie regelmäßig exklusive Tipps per Mail um eine erfolgreiche Beziehung aufzubauen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt eintragen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen die Webseite beziehungsratgeber.net regelmäßig Informationen zum Thema Beziehungen per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalten Sie das kostenlose Freebie. Sie können sich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Kennenlernen

Wie lernt man jemanden kennen? Naja, so wie in jeder Beziehung. Man kann sich zufällig in einer Bar treffen. Das ist schön, denn da kann man sich gleich unterhalten und besser kennen lernen. Ansonsten tauscht man Nummern aus. So kann es aber bei jeder ersten Begegnung in der Öffentlichkeit ablaufen. Man trifft sich, unterhält sich und ein Funke springt über. Man flirtet und hat sich gern. Daraus kann sich, durch nachfolgende Treffen, schnell mehr entwickeln. Man mag sich gern und wird sich immer öfter treffen.

Monogame Beziehung - Kennenlernen
Das erste Treffen ist bedeutend

Eine andere, mittlerweile sehr beliebte, Art sich kennen zu lernen ist über das Online Dating. Bei Tinder kann man nach dem Aussehen suchen ob man jemanden kennen lernen möchte. Andere Apps bieten ähnliche Möglichkeiten. Es war noch nie so einfach jemanden zu finden. Auch weite Entfernungen lassen sich so spielend einfach überbrücken. Hier lernt man sich zuerst über Textnachrichten kennen, merkt ob man sich gegenseitig mag und überlegt dann nach einigen Nachrichten bzw. nach einigen Tagen ob man sich zu etwas verabredet oder nicht. Die anschließenden Dates laufen nicht anders ab als bei „Kennenlern Variante 1“, nur kennt man sich vorher schon besser und weiß genauer ob man sich mag.

Wird aus diesen Treffen mehr, wird daraus eine Beziehung sollte man auch festlegen, wo die Grenzen liegen, was man mag und will. Und natürlich auch das, was man nicht will. Wie in jeder Beziehung ist die Kommunikation sehr wichtig und ausschlaggebend damit auch alles funktionieren kann. Eine monogame Beziehung lebt wie jede andere auch, von guter Kommunikation. Und außerdem von einem anderen, sehr wichtigen Faktor: Vertrauen. Ohne das, läuft eine Beziehung nicht rund.

Vertrauen

Das Vertrauen in einer Beziehung wichtig ist, leuchtet jedem ein. Man muss Vertrauen in den Partner haben, wenn man mal auf Reisen ist. Oder auf der Arbeit. Kann man seinem Partner nicht vertrauen ist die Beziehung bereits zum Scheitern verurteilt.

Ein typisches Beispiel von „Nicht Vertrauen“ ist die Eifersucht. Man fühlt sich selber der Beziehung nicht sicher und ist sich daher nicht klar, ob der andere überhaupt eine Beziehung möchte. Das schafft Zweifel und damit dann auch Eifersucht. Es gibt Formen der Eifersucht, die angebracht, beziehungsweise normal sind. Gegen die man nichts einwenden kann und die auch gut sein können. Ein bisschen ist nicht schädlich. Man kann höflich seinem Partner sagen, dass man nicht möchte, dass derjenige mit einem Ex Partner schreibt. Das ist nachvollziehbar und einfach zu verstehen. Oder, dass man das alleine Ausgehen auf einmal die Woche beschränkt.

Monogame Beziehung - Vertrauen
Das Vertrauen ist das wichtigste in einer Beziehung.

Ein paar Regeln sind in Ordnung, leicht zu befolgen und tun keinem etwas zu leide. Personen die sich über solche Kleinigkeiten beschweren, sind allerdings nicht wirklich für eine Beziehung bereit, wenn bereits ein kleiner Kompromiss zu einem Streit führt.

Schwere Eifersucht wäre zum Beispiel, wenn der Kontakt mit allen anderen Freunden verboten wird, man darf nichts mehr allein machen, Nachrichten werden kontrolliert etc.
Das hat nichts mehr mit Eifersucht, sondern toxischem Kontrollzwang zu tun. Diese Beziehung ist nicht mehr gut und man sollte so eine Beziehung schnell verlassen!


Anzeige

Wer seinen Partner kennt und diesem vertrauen kann, kann auch auf Eifersucht verzichten. Die besten Beziehungen beruhen auf gegenseitigem, gesunden Vertrauen, das nie enttäuscht wird. Man kann auch das Sprichwort anwenden „Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!“

Ürbigens die Ausrede „Hättest du nicht nachgeguckt, wüsstest du es nicht!“ ist Humbug und sollte nicht als Entschuldigung/Ausrede verwendet werden.

Opt In Image
Mein Buch: Erstes Date
Perfekt vorbereitet ins erste Treffen (für Erwachsene)

 

In dem Buch "Erstes Date: Perfekt vorbereitet ins erste Treffen" finden Sie viele Tipps und Trick die Sie beim ersten Date beachten sollten.

Ich zeige Ihnen worauf es vor dem Date, nach dem Date und während dem Date ankommt. Das soll Ihnen helfen die typischen Anfängerfehler zu vermeiden.

  • Erfahren Sie alles was für das erste Date wichtig ist
  • Egal ob vor- während oder nach dem ersten Treffen – mit diesem E-Book sind Sie perfekt ausgerüstet
  • Für alle die wollen, dass das erste Date ein voller Erfolg wird
  • Praxisnah und auf den Punkt gebracht

 

Zusammenbleiben

Wie bleibt man nun zusammen? Wie schafft man es eine monogame Beziehung am Laufen zu halten. Und vor allen Dingen so, dass niemand fremdgeht.

Wie oben beschrieben sind Vertrauen und Ehrlichkeit sehr wichtig in einer Beziehung. Man muss sich auf den anderen verlassen können.

Kleine Geschenke, Aufmerksamkeiten sorgen immer wieder für Freude. Außerdem sollten beide Partner Interesse am Leben des jeweils anderen zeigen. „Wie war dein Tag“ „Wie geht es deiner Mutter?“ und ähnliche Fragen sollten zum täglichen Gespräch gehören. Wer viel über den jeweils anderen weiß und sich immer gut unterhalten und mitreden kann ist für eine langhaltende Beziehung geschaffen. Dazu gehört das Merken von wichtigen Tagen (und wenn man es sich nicht merkt, in den Kalender eintragen und es versuchen). Wenn man sich Mühe gibt erfreut das den Partner.

Monogame Beziehung - Zusammenbleiben
Zusammenbleiben und zusammen lieben

Ein weiterer guter Punkt ist, dass man sich auf den anderen auch verlassen kann. Das weit verbreitete Beispiel „Wann bist du zu Hause“ ist hierfür am besten geeignet. Es ist wichtig, dass beide Partner zu den Zeiten daheim sind, die man vorher angesagt hat. Einfach so zwei Stunden zu spät kommen zeugen von Desinteresse.
Auch ein baldiges Zurückschreiben oder Anrufen ist wichtig! Einfach lesen und nicht antworten, niemals zurückrufen oder einfach auf keine Nachricht reagieren und das für Stunden frustriert die Gegenseite und kann sehr schnell zu Streit führen! Denn fühlt sich ein Partner hintergangen oder alleingelassen wird die Beziehung auch nicht lang anhalten.

Die beste Möglichkeit eine Beziehung am Leben zu erhalten, ist, gemeinsame Erinnerungen machen (Urlaub zu Zweit, Konzerte besuchen oder ähnliches). Die Beziehung sollte aufregend und frisch gehalten werden. Man sollte herumalbern und Freude haben können. Zu viel Stress tut keiner Beziehung gut.

Vergleich zu Polyamoure Beziehungen

Wer sich jetzt fragt was eine polyamoure Beziehung ist: eine polyamour Beziehung ist eine unter mehr als nur zwei Partnern. Seien es drei Partner in einer romantischen Beziehung, vier oder fünf. Hierbei gibt es verschiedene Kategorien, Verbindungen und Wege diese Beziehungen zu gestalten und zu führen. Alle Partner wissen hierbei von der Beziehung Bescheid, es gibt keine Geheimnisse voreinander und es wird Ehrlichkeit und Offenheit praktiziert. Für einige mag das unlogisch oder gar unmöglich klingen, jedoch haben Studien bewiesen, dass gut ausbalancierte polyamour Beziehungen weitaus länger halten und die Menschen in solchen Beziehungen glücklicher sind. Da solche polyam Beziehungen mit bestimmten Regeln einhergehen, wie eben Ehrlichkeit, Vertrauen, Offenheit und Verlässlichkeit, sind viele polyam Beziehungen so glücklich. Dieselben Werte wie in solchen Beziehungen kann man auch auf monogame Beziehungen auslegen, die nur zwischen zwei Partnern gepflegt werden.

Der Unterschied zwischen monogamen und polyam Beziehungen ist offensichtlich, die Anzahl an Partnern.

Im Vergleich gibt es auch noch offene Beziehungen. Diese könne polyam sein oder zwischen zwei Personen stattfinden. In diesem Fall heißt es, dass jeder Partner mit anderen Personen schlafen kann, wann und wie die Person möchte. Man muss nicht, aber man kann. Hierbei kann auch darüber gesprochen werden, muss aber auch nicht. Jeder ist sich in der Beziehung bewusst, dass man ab und zu mit jemand anderem schläft. In dieses Schema passt auch das Swingerwesen. Man geht in Clubs oder verabredet sich über online Seiten um die sexuelle Stimmung in der Beziehung aufzulockern. Vielleicht mag ein Partner mehr Sex oder jemand mag etwas was der andere einem nicht geben kann. Oder es geht einfach um Spaß. Es gibt die verschiedensten Gründe, warum Personen offene Beziehungen führen.


Anzeige

Fakt ist: Sowohl eine offene als auch eine monogame Beziehung kann sehr glücklich sein.

Fazit

Eine monogame Beziehung, oder einfach Beziehungen allgemein, ist kein leichtes Unterfangen. Die richtige Person zu finden, kennen und lieben zu lernen und ein Leben lang zusammen zu bleiben kann schwierig sein. Vielleicht auch frustrierend. Aber für jeden, der eine Beziehung möchte, gibt es die richtige Person. Man wird seinen Partner finden und kann schließlich glücklich zusammen leben. Auch wenn es Jahrzehnte dauert und man erst mit 50 den Partner fürs Leben findet.

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie einfach einen Kommentar, wir werden so schnell wie möglich antworten!
In der Kennenlern Sektion können Sie weitere interessante Artikel lesen!

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur
PS: Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie benötigen individuelle und persönliche Rat oder haben etwas auf dem Herzen? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine kostenlose Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

 

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Die Kunst eine erfolgreiche Beziehung zu führen

 

Sind Sie unglücklich in der Beziehung? Sie wollen ganz einfach wissen wie man von Anfang an eine Beziehung aufbaut? Dann finden Sie in diesem umfassenden Werk auf über 200 Seiten viele wertvolle Tipps die Ihnen zukünftig helfen werden.

Angefangen davon jemanden aktiv kennenzulernen bis hin dazu die Beziehung auch dauerhaft aufrechtzuerhalten. Zudem schildere ich Ihnen wie Sie mit Beziehungsproblemen umgehen können.

Das Beste aus meinen 10 Jahren Beratungserfahrung.

  • Durch dieses E-Book werden Sie das Herz Ihres Traummanns erobern – Schritt für Schritt
  • Lernen Sie wie Ihre Beziehung von Anfang an ein voller Erfolg wird und dauerhaft so bleibt
  • Mit allen Bereichen die in einer Beziehung wichtig sind: den Traummann kennenlernen, eine Beziehung aufbauen, die Beziehung im Alltag verbessern sowie Streit und Probleme richtig lösen

 

2 Responses

  1. Anne Marie Helmstedt
    | Antworten

    Sehr geehrter Experte,
    ist eine Monogame Beziehung nicht genau das Modell was immer überall angepriesen wird? Was sollen denn dann diese Polyam Beziehungen sein? Ist das nicht wider der Natur? Das ist doch total komisch.
    LG

    • Maximilian Winkler
      | Antworten

      Sehr geehrte Frau Helmstedt,
      ja, eine monogame Beziehung ist das traditionelle Beziehungsmodell in unserer Gesellschaft. Es geht hauptsächlich darum, dass man neben seinem Partner keinerlei sexuelle Affären haben darf. Vor einigen Jahrzehnten gab es die monogame Beziehung noch in diesem Ausmaß, dass der erste Partner, der für das gesamte Leben war.
      Heutzutage ist das nicht mehr immer der Fall. Auch die Scheidungsrate ist heute höher als damals.
      Die Polyam Beziehungen können ganz genauso ablaufen wie eine monogame Beziehung. Der einzige Unterschied besteht in der Anzahl der Liebespartner. Von einer Polyam Beziehung spricht man ab 3 oder mehr Partnern, die in einer Beziehung zusammen leben. Und das ist durchaus möglich und auch nicht wider der Natur. Im Tierreich gibt es viele Tierarten, die in Polyam Beziehungen zusammen leben.
      Bei Menschen ist es nur noch nicht so bekannt oder weit verbreitet. Ähnlich wie der homosexuellen Szene haften der Polyam Szene noch viele, völlig falsche Vorurteile an. Die man aber durch lesen und einfaches Weiterbilden leicht aus dem Weg räumen kann.
      MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.