Anzeige

Eifersucht kann für viele Beziehungen eine echte Belastung sein. Krankhafte Eifersucht kann sogar zu einer Trennung bzw. einem Beziehungsende führen. Damit es erst gar nicht soweit kommt, finden Sie hier 6 effektive Hilfsmaßnahmen, um in Ihrer Beziehung die Eifersucht bekämpfen zu können.

Doch vorher soll geklärt werden, um was es sich bei Eifersucht eigentlich handelt, woran man krankhafte Eifersucht erkennt und wie sie entsteht. Denn nur wenn man genau weiß, worum es sich bei diesem Krankheitsbild handelt, kann man effektiv die Eifersucht bekämpfen. Somit wissen Sie auch am Schluss, wie Sie mit einem Partner der eifersüchtig ist umgehen können.

So werden Sie am Ende des Artikels alles Wissen, um Ihre Eigene oder die Eifersucht Ihres Partners behandeln zu können.

Traurige Frau - Eifersucht bewältigen
Für viele ist die Situation hoffnungslos

 

Was ist eigentlich Eifersucht?

Der Schriftsteller Max Frisch sagte über Eifersucht: „Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich.“

Bei Eifersucht handelt es sich in der Regel um eine Emotion, die mit Schmerzen verbunden ist. Dabei wird Aufmerksamkeit, Respekt, Liebe und Zuneigung einer geliebten oder hochgeschätzten Person nur in einem unzureichenden Maße vermittelt und die Anerkennung einer dritten Person begünstigt.

Eifersüchtige Personen sind stark mit dem Partner vertraut und schließen innerhalb dieser Vertrautheit die dritte Person komplett aus. Dadurch kann Verlustangst beim Partner ausgelöst werden, da die Liebe, die einem entgegengebracht wird, stark in Frage gestellt wird.

 

Folgen der Eifersucht

Eifersucht kann in schlimmen Fällen zu gewalttätigen Handlungen innerhalb der Beziehung führen. Auch sind vorübergehende oder endgültige Trennungen innerhalb der Partnerschaft möglich. Das macht die Eifersucht zu einem echten Beziehungskiller. In vielen Fällen führt Eifersucht zu Streit und starken Konflikten, welche wiederum die Beziehung dauerhaft beeinträchtigen können.

Frau eines eifersüchtigen Partners
Frau eines eifersüchtigen Partners

 

Eifersucht kann auf Dauer auch zu Beziehungsstress führen und dadurch zu einer starken Belastung für die Partnerschaft werden. Auch kann Eifersucht dazu führen, dass man den Partner kontrollieren möchte und ihm hinterher spioniert. Dieser Verdacht der Eifersucht kann auch zu Tests führen, um den Partner auf die Probe zu stellen. Zum Beispiel werden Dinge behauptet, die in Wirklichkeit nie stattgefunden haben.

Auch kann es innerhalb einer Beziehung durch die Eifersucht zu Verboten kommen. Folgende Äußerungen sind nämlich gar nicht so selten: „Du gehst am Freitag nicht auf die Party“. Zudem wird häufig auch Druck auf den Partner ausgeübt: „Wenn du dich weiter mit deinem besten Freund triffst, dann verlasse ich dich“. Wut und Aggressionen können dann zusätzlich Ausdruck der Eifersucht sein. Häufig machen eifersüchtige den Partner auch vor anderen schlecht, um ihn klein zu machen. So wird sich zumindest mental über ihn gestellt. Darum muss man die Eifersucht bekämpfen.

 

Eifersuchtsbeispiele

Eifersucht kann nicht nur innerhalb einer Partnerschaft auftreten. Zum Beispiel kann Eifersucht auch auftreten, wenn Geschwistern innerhalb einer Familie mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als dem Kind selber.

Auch unter Freunden kann Eifersucht auftreten, wenn zum Beispiel der beste Freund einen weiteren Freund bei Entscheidungen bewusst oder unbewusst begünstigt. In Partnerschaften tritt die Eifersucht häufig dann auf, wenn der Partner flirtet, einer dritten Person mehr Aufmerksamkeit schenkt als dem eigenen Partner oder fremdgeht. (AnzeigeFreiheit von der Eifersucht: Wege Zu Einer Neuen Partnerschaft)

Anzeige

Auch können Blicke oder auch Gesten schon zur Eifersucht führen. Eifersucht wird zudem dann begünstigt, wenn innerhalb der Partnerschaft der Partner in der Vergangenheit ein Verhältnis mit einer weiteren Person gehabt hat.

Häufig sind Beziehungen auch von Eifersucht geprägt in denen der Partner in der Vergangenheit oder auch in der jetzigen Partnerschaft betrogen worden ist. Denn dadurch wurde das Vertrauen zerstört und um es erneut aufzubauen ist viel Geduld und Aufmerksamkeit gegenüber des anderen Partners nötig. Eifersucht kann auch durch den Umstand einer Fernbeziehung hervorgerufen werden.

 

Opt In Image
Mein Buch: Vertrauen aufbauen und wiedergewinnen
Leitfaden für eine erfüllte Beziehung

 

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die eine glückliche und dauerhafte Partnerschaft anstreben. Es thematisiert den Aufbau, Erhalt und Wiedergewinn von Vertrauen in einer Partnerschaft.

Daher ist es sowohl für frisch Verliebte, als auch für Paare, die sich bereits lange Jahre in einer Beziehung befinden, geeignet.

Auch Singles, die sich für ihre nächste Beziehung mit dem Thema Vertrauen auseinander setzen möchten, werden in diesem Buch wertvolle Tipps und Empfehlungen finden.

  • Für alle die eine glückliche Partnerschaft aufbauen wollen
  • Lernen Sie den Aufbau, Wiedergewinn und Erhalt von Vertrauen
  • Für Singles, frisch Verliebte als auch Ehepartner geeignet
  • Lernen Sie die Schlüsselelemente über Vertrauen in einer Beziehung

 

Ist Eifersucht in Beziehungen normal?

Eifersucht kommt in den meisten Beziehungen vor. Nach neusten Untersuchungen kommt Eifersucht in ca. 70% bis 80% aller Beziehungen vor. 25% bis 30% der befragten Frauen und Männer bezeichnen sich selber als extrem eifersüchtig. Demnach gehört Eifersucht in den allermeisten Partnerschaften in Deutschland zum Beziehungsalltag dazu. Nur sehr wenige Partnerschaften schaffen es überhaupt dem Partner so sehr zu vertrauen, dass die Eifersucht innerhalb der Beziehung so gut wie nicht vorkommt.

Anzeige

Ein wenig Eifersucht ist normal und gesund. Dabei kann Ihnen selbst immer wieder bewusst werden, wie sehr Sie Ihren Partner wollen. Auch können Ihnen meine wertvollen Tipps aus meinem Buch „AnzeigeVertrauen aufbauen und wiedergewinnen – Leitfaden für eine erfüllte Beziehung“ weiterhelfen.

 

Wieso ist man eifersüchtig?

Eifersucht entsteht häufig durch Neid und in extremen Fällen auch durch Missgunst. Man beneidet den Partner innerhalb der Beziehung um etwas, das man selber auch gerne hätte. Wir vergleichen uns dann mit der Person und fühlen uns minderwertig bzw. weniger wert. Durch das mangelnde Selbstwertgefühl sehen wir häufig nur das was wir selber an uns schlecht bzw. negativ finden. Die Ursachen für ein mangelndes Selbstwertgefühl finden Sie in folgender Übersicht:

  • Erfahrungen im Elternhaus innerhalb der ersten 8 Lebensjahre (z.B. sich ungeliebt zu fühlen)
  • Erfahrungen mit Gleichaltrigen, die dazu führten, zu denken nicht in Ordnung zu sein
  • Fehler mit dem Wert unserer Person gleichzusetzen

Weitere und detailliertere Informationen zu den Ursachen eines mangelnden Selbstwertgefühls, finden Sie hier.

Eifersucht in der Beziehung
Ist Eifersucht in einer Beziehung normal?

Vorfälle in der Vergangenheit

Auch können starke Verlusterfahrungen in der Kindheit oder als Jugendlicher zu starker Eifersucht führen. Bspw. wenn man von sehr nahstehenden Personen alleingelassen oder verlassen worden ist. Hervorgerufen kann dies z.B. durch eine Scheidung der Eltern, den Tod eines Elternteils oder durch übermäßigen Alkohol- bzw. Drogenkonsum der Erziehungsberechtigten.

Solche Fälle können dazu führen, dass der Betroffene sich allein gelassen fühlt und dadurch auch auf sich alleine gestellt war. Diese unberechenbaren Situationen führten dazu, dass Sie gelernt haben, sich auf nahestehende Personen nicht verlassen zu können. Die Angst davor, dass eine solche Situation wieder eintrifft und derjenige wieder auf sich alleingestellt ist, veranlasst ihn instinktiv zu verhindern, dass eine solche Situation wieder eintritt.

Eifersüchtige verhindern instinktiv dass eine solche Situation wieder eintritt
Eifersüchtige verhindern instinktiv, dass eine solche Situation wieder eintritt

 

Auch kann der Seitensprung eines früheren Partners zu Eifersucht führen. Die Angst davor, dass einem eine solche Situation wieder passieren kann, ist so stark, dass es einem schwer fällt dem Partner echtes Vertrauen zu schenken. In diesem Fall muss das Vertrauen wieder gelernt werden. Wenn man sich unsicher über den Betrug oder den Seitensprung des Partner ist, dann kann auch dieser Artikel weiterhelfen: Betrügt er mich? 7 Anzeichen dass er Sie betrügt.

 

Krankhafte Eifersucht

Krankhaft eifersüchtige Menschen brauchen ständig eine Bestätigung des Partners geliebt zu werden. Hierzu zählt auch die Anerkennung des Partners. Sie nutzen jede Gelegenheit, um zu hören, dass man sie noch liebt, mag und man nicht verlassen wird. Sie zweifeln stark an ihrer eigenen Attraktivität, an Ihrem Äußeren, der eigenen Intelligenz und daran von jemand anderen gemocht zu werden.

Eifersüchtige zweifeln stark daran von dem Partner gemocht zu werden
Eifersüchtige zweifeln stark daran von dem Partner gemocht zu werden

 

Eifersüchtige sagen oder denken häufig Sätze wie: „Wenn ich mich selbst nicht gut finde, warum sollte es dann jemand anderes tun?“ Oder aber auch: „Ich kann nicht nachvollziehen, dass mein Partner mich mag, alle anderen haben wesentlich bessere Eigenschaften. Sie sind häufig intelligenter, hübscher und sehen besser aus.“ An diesem Punkt kommen dann wieder die Verlustängste zum Vorschein.

Die Folgen einer krankhaften Eifersucht

Eine krankhafte Eifersucht geht nicht spurlos an Ihnen und Ihrem Partner vorbei. Aus diesem Grund muss man die Eifersucht bekämpfen. Was die Folgen davon sein können, wenn Sie sich diesem extremen Gefühl einfach hingeben, möchte ich Ihnen aufzeigen.

Gedanken Gedanken Gedanken…

Sie können an nichts anderes mehr denken. Sobald Ihr Partner nicht mehr bei Ihnen ist, beginnen Sie sich auszumalen, was gerade passieren könnte. Vielleicht flirtet er gerade mit jemandem, vielleicht ist er bei einer Bekannten und es könnte mehr passieren.

Sobald Ihr Partner Ihnen nicht zurückschreibt oder eine Weile nicht Online ist, breitet sich in Ihnen eine innere Unruhe aus.

Die Folge davon ist, dass Sie ihm hinterherspionieren. Vielleicht via WhatsApp oder Sie tätigen einen Kontrollanruf. Sie grübeln so oft darüber nach, dass Sie Ihren Partner damit konfrontieren und ihn beschuldigen. Sie werden besitzergreifend und möchten ihm womöglich Unternehmungen mit den Freunden verbieten. Am Ende darf Ihr Partner nichts mehr ohne Sie unternehmen.

Sobald nur in die Richtung einer anderen Person gesehen wird, sehen Sie rot und machen Ihrem Partner eine Szene. Dauernd sind Sie angespannt und suchen nach einem wo möglichen Verrat gegenüber Ihnen.

Durchsuchen der Privatsachen

Damit Sie sicher sein können, dass Ihr Partner Sie nicht betrügt oder sich gar nicht erst eine andere romantische Beziehung anbahnen kann, durchsuchen Sie seine persönlichen Sachen.

Wenn er unter der Dusche steht lesen Sie heimlich auf seinem Handy seine Nachrichten. Auch der Posteingang ist vor Ihnen nicht sicher und Sie schauen sogar in die Taschen seiner Kleidung, um ein Indiz auf einen Betrug zu finden.

Durchsuchen der Privatsachen
Krankhafte Eifersucht äußert sich durch die Durchsuchung von Privatsachen

Verzweifelte Taten

Sie treiben die Gedanken so weit, dass Sie nicht mehr in der Lage sind, rational zu handeln. Ihre Mittel, um Ihren Partner kontrollieren zu können werden immer schlimmer. Sie betteln darum, dass er Sie mehr beachten soll und auf keinen Fall mit anderen Flirten darf.

Wut breitet sich in Ihnen aus und Sie beschuldigen Ihren Partner sogar in der Öffentlichkeit und vor allen anderen. Diese Abwärtsspirale wird so schlimm, dass Sie ihm am Ende sogar mit Selbstmord drohen, nur um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Selbstzweifel

Sie zweifeln nicht nur an Ihrem Partner, sondern auch an Ihnen selbst. Die Folgen davon sind, dass Sie sich selbst immer weniger mögen. Denn ein Teil von Ihnen bereut die unüberlegten Taten, die Ihrem Partner und Ihnen das Leben und somit die Beziehung erschweren.

Doch Sie kommen nicht aus dem Sog der Eifersucht heraus und fallen immer wie weiter hinein.

Aufgeben

Langsam aber sicher geben Sie sich selbst auf. Da Sie viel Zeit benötigen, um Ihren Partner zu überwachen und sicher zu stellen, dass er auf keinen Fall untreu wird oder Ihnen Grund zur Eifersucht gibt, machen Sie es zu Ihrer Priorität.

Sie pflegen keine sozialen Kontakte mehr, da Sie wegen des Kontrollwahns keine Zeit mehr dafür haben. In ganz schlimmen Fällen kann sogar der Beruf darunter leiden.

Da Sie so sehr damit beschäftigt sind, um die Liebe des anderen zu kämpfen, stellen Sie das Wohlbefinden Ihres Partners über das eigene und vergessen dabei völlig, was Ihnen eigentlich im Leben guttut. Ihr Partner ist Ihr Lebensmittelpunkt.

Körperliche Symptome

Schliesslich machen sich die rasenden Gedanken und die extremen Gefühle rund um die Eifersucht nicht nur psychisch bemerkbar, sondern auch körperlich. Sie haben weniger Energie und keine Lust mehr, grossartig etwas zu unternehmen.

Auch Herzrasen, Zittern, Schweissausbrüche und Unruhe können die Folge einer krankhaften Eifersucht sein. Am Ende von Tag können Sie nicht einmal mehr Energie tanken, da Sie die nervenaufreibenden Gedanken bis in den Schlaf verfolgen.

Wegen diesen Folgen ist eine krankhafte Eifersucht auf keinen Fall gesund. Aus diesem Grund müssen Sie die Eifersucht bekämpfen.

Körperliche Symptome
Eine krankhafte Eifersucht kann körperliche Symptome mit sich bringen

Eifersucht bekämpfen – Sofortmassnahmen

Sie sitzen gemütlich auf Ihrem Sofa und scrollen gedankenversunken durch Facebook und sehen sich die neusten Posts an. Plötzlich sehen Sie ein Gruppenbild einer flüchtig bekannten. Eigentlich nichts Schlimmes, doch Ihr Partner hat den Post gelikt. Ihrem Partner gefällt dieses Bild.

Sofort schrillen bei Ihnen die Alarmglocken und tausende Fragen Schiessen Ihnen durch den Kopf. Warum hat Ihr Partner dieses Bild gelikt? Wem auf diesem Bild gilt dieses Like? Mag er eine oder mehrere dieser Personen?

Sie können sich fast nicht mehr beruhigen und überlegen sich ernsthaft, Ihrem Partner zu schreiben und ihn danach zu fragen…

Solche Szenarien gibt es häufiger als man denkt. Man kann nicht mehr klar denken und die Eifersucht gewinnt Oberhand. Wie Sie in einem solchen Moment die Eifersucht bekämpfen können, damit Sie nicht die Oberhand gewinnt und Sie nicht über reagieren, erfahren Sie hier. Denn am Ende werden Sie es bereuen, wenn Sie wegen einer solchen Lappalie einen Streit mit Ihrem Partner beginnen und die Beziehung dadurch gefährdet wird.

Erkennen Sie das Problem

Die Erkenntnis ist das wichtigste. Wenn Sie nämlich merken, dass Sie gerade über reagieren vor Eifersucht, können Sie auch etwas dagegen unternehmen. Schauen Sie, dass Ihr Verstand die Oberhand behält und Sie die Eifersucht nicht in den Griff bekommt. Ansonsten könne Sie nicht mehr rational denken und handeln unüberlegt.

Häufen sich nämlich solche Situationen und Sie knallen Ihrem Partner unüberlegte Vorwürfe an den Kopf, kann das Ihre Beziehung dauerhaft schädigen. Denken Sie also zuerst über die Vorwürfe nach, die Sie Ihrem Partner unterstellen möchten und fragen Sie sich, ob sie wirklich angebracht sind oder nicht. So können Sie die Eifersucht bekämpfen.

Eifersucht bekämpfen: Problem erkennen
Die Eifersucht bekämpfen indem Sie das Problem erkennen

Entspannen Sie sich

Versuchen Sie sich zu entspannen, wenn die Eifersucht Sie überkommt. Setzen Sie sich auf Ihr Sofa, schliessen Sie Ihre Augen und lassen Sie Ihre Glieder locker.

Gönnen Sie sich ein paar Minuten Ruhe und entspannen Sie sich einfach. In den meisten Fällen reicht es aus, um in diesem Moment Ihre Eifersucht zu bekämpfen oder zumindest zu relativieren.

Sie können auch spazieren gehen und dabei über die Gründe der Eifersucht nachdenken.

Wenden Sie mentale Techniken an

Während dem Sie sich entspannen, können Sie gedankliche Übungen vollziehen. Machen Sie sich bewusst wer Sie sind, was Sie für Vorzüge haben und was Ihr Partner an Ihnen hat.

Dadurch merken Sie schnell, dass Sie keinen Grund haben müssen, um eifersüchtig zu sein. Denn Sie sind die Nummer 1 für Ihren Partner. So können Sie die Eifersucht bekämpfen und ihr effektiv entgegen wirken.

Eifersucht bekämpfen: Mentale Techniken
Eifersucht bekämpfen mit mentalen Techniken

 

Opt In Image
8 Erfolgs-Bausteine für eine glückliche Partnerschaft

 

Endlich ist mein neues Buch nach monatelanger Arbeit am Wochenende veröffentlicht geworden. In diesem finden Sie 8 Erfolgs-Bausteine, die Sie auf dem Weg in eine glückliche und langanhaltende Partnerschaft begleiten.

Auf über 100 Seiten teile ich meine wertvollsten Erkenntnisse aus mehreren Hundert Paarberatungen mit Ihnen.

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die ihr Liebesglück nicht dem Zufall überlassen möchten. Weil die Liebe das wertvollste Gut der Menschheit ist.

Ich gebe Ihnen dabei Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Welche Faktoren sind für eine glückliche Partnerschaft ausschlaggebend?
  • Wie können Sie Ihr Liebesglück aktiv beeinflussen?
  • Welche Maßnahmen können Sie zu Beginn einer neuen Beziehung ergreifen, um diese zum Erfolg zu führen?
  • Wie können Sie dazu beitragen, dass Ihr Partnerschaft langfristig glücklich und erfüllt bleibt?

 

Eifersucht bekämpfen: Tipps für die eigene Eifersucht

Jetzt wo wir wissen, was Eifersucht ist, woher sie kommt und was die Ursachen sind, möchte ich Ihnen anhand von einigen Tipps gerne zeigen, wie Sie die Eifersucht bekämpfen können. Denn nur wenn krankhafte Eifersucht bekämpft wird, kann die Beziehung wieder in normale Bahnen gelenkt werden.

1. Selbstwertgefühl stärken

Da eine Hauptursache für Eifersucht ein mangelndes Selbstwertgefühl ist, muss demzufolge das Selbstwertgefühl wieder gestärkt werden. Wir müssen lernen uns so anzunehmen und so zu akzeptieren wie wir sind. Eifersüchtig sein heißt nämlich nicht, den Partner in Frage zu stellen, sondern uns selber. Doch wie kann man das Selbstwertgefühl stärken? Ein mangelndes Selbstwertgefühl kommt häufig daher, dass wir uns selbst nicht in der Lage sehen bestimmte Herausforderungen zu schaffen.

Wir sagen uns häufig selber: „Du kannst nichts“, „Du schaffst nichts“ oder „Du bist hässlich“. Diese destruktive und in gewisser Weise selbstzerstörerische Haltung spiegelt sich auch in der Eifersucht wider. Aber Vorsicht: Ein gesundes Selbstwertgefühl beruht nicht darauf viele Freunde zu haben, viel Geld zu besitzen oder sich einem kosmetisch veränderten Aussehen zu unterziehen. Dieses Pseudo-Selbstwertgefühl macht sie vielleicht kurzfristig mental stärker, kann aber dafür sehr schnell erschüttert werden.

Selbstverliebter Mann
Ein Pseudo Selbstwergefühl ist kein echtes Selbstwertgefühl

 

Die richtigen Techniken anwenden

Daher muss ein positives Selbstwertgefühl von innen und nicht von außen aufgebaut werden. Ein gesundes Selbstwertgefühl beruht darauf, von sich selber überzeugt zu sein und nicht an seinem eigenen Wert und seiner eigenen Größe zu zweifeln. Um Ihr Selbstwertgefühl zu stärken, sollten Sie daher öfters etwas machen, das Sie gerne tun. Dadurch werden Sie dauerhaft zufriedener. Wenn Ihnen jemand ein Kompliment macht, dann nehmen Sie es an und akzeptieren Sie es. Viel zu häufig nehmen wir keine Komplimente an und machen alles erdenklich möglich, um uns einzureden wer wir eigentlich nicht sind.

Wenn Sie Erfolge haben, dann belohnen Sie sich dafür. Führen Sie zum Beispiel ein Erfolgsjournal, in dem Sie regelmäßig Ihre Erfolge notieren und sich diese ständig vor Augen führen können. Lesen Sie hierzu auch „Wie sich durch positives Denken Ihre Beziehung verbessert“. Fördern Sie Ihre Talente und konzentrieren Sie sich stärker auf das was Sie gut können. Denn wenn wir uns nur auf die Dinge konzentrieren, die wir nicht so gut beherrschen, werden wir demzufolge auch öfters mit Misserfolgen konfrontiert.

Schaffen Sie sich daher ein positives Umfeld, dass Sie in dem was Sie tun bestärkt. So sorgen Sie automatisch dafür, dass Sie erfolgreicher werden. Dadurch, dass Sie sich selber bestärken und sich zeigen, zu was Sie alles fähig sind, hören Sie irgendwann auch automatisch damit auf daran zu zweifeln, dass Sie von Ihrem Partner für jemand anderen verlassen werden könnten. Es gibt dann keine Zweifel mehr, weil Sie die Nr. 1 sind.

2. Ziele setzen und durchziehen

Ziehen Sie gesetzte Ziele, die Sie sich vorgenommen haben und erreichen möchten durch. Das stärkt Ihr Selbstbewusstsein und Ihr persönliches Selbstvertrauen. Zum Beispiel wenn Sie einen Führerschein machen wollen, ein eigenes Café gründen möchten, das Studium abgeschlossen werden soll oder Sie einfach gerne abnehmen möchten. Machen Sie noch heute den ersten Schritt und erstellen Sie einen Plan, bis wann Sie damit fertig sein wollen.

Um sich selber ein wenig unter Druck zu setzen, können Sie Ihr Vorhaben auch bei Freunden ankündigen. Sie werden umso stolzer sein, wenn Sie dieses Ziel dann auch wirklich erreicht haben. Ausserdem sind Ihre Gedanken dadurch mit positiven Dingen ausgefüllt und Sie haben gar nicht so viel Zeit, um über Ihre Eifersucht nachzudenken.

Einfache Checkliste am Arbeitsplatz
Eine einfache Checkliste kann helfen um mit den Anforderungen fertig zu werden

 

3. Unabhängig vom Partner werden

Ein weiterer wichtiger Schritt ist es, objektiver vom eigenen Partner zu werden. Dazu ist es unabdingbar sich ein Umfeld zu schaffen, dass auch ohne den Partner funktioniert. Damit ist gemeint, dass Sie ohne den Partner Freunde treffen können oder sich ein eigenes Hobby suchen. Überlegen Sie, was Sie schon immer gerne gemacht haben und suchen Sie sich dann einen Freund oder eine Freundin mit dem Sie dies zusammen machen können. Nehmen Sie sich Tätigkeiten vor, die Sie nach erfolgreichem Abschluss zufrieden stellen. Diese sollten Sie persönlich bestätigen, um dadurch langfristiger objektiver vom Partner zu werden.

Natürlich ist es ebenso wichtig, Zeit mit dem Partner zu verbringen. Jedoch können Sie nicht rund um die Uhr an Ihrem Partner kleben. Sie müssen für sich und Ihren Partner eine Balance finden. Wenn Sie die Zeit ohne Ihren Partner ebenfalls mit etwas spannendem verbringen, zum Beispiel mit einem neuen Hobby oder Ihren Freunden, verfliegen die Eifersuchtsgedanken automatisch. Sollten Sie dennoch nicht abschalten können, sind Ihnen Ihre Freunde bestimmt gerne dabei behilflich. Lernen Sie Zeit ohne Ihren Partner verbringen zu können. Sie ist genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger.

4. Offener Dialog über Enttäuschungen in der Vergangenheit

Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Enttäuschungen, die Ihnen in der Vergangenheit wiederfahren sind. Dazu zählt zum Beispiel, wenn Sie schon in früher Kindheit auf sich alleine gestellt waren oder von jemandem (Eltern, Ex-Partner etc.) verlassen wurden. Durch den offenen Dialog und dadurch, dass Sie Ihre Gedanken mitteilen, teilen Sie Ihre Last mit Ihrem Partner. Er bekommt dadurch ein besseres Verständnis für Sie, warum Sie eifersüchtig sind. So können Sie sich beide besser aufeinander einstellen.

Ein offener Dialog kann helfen die Eifersucht zu bewältigen
Ein offener Dialog kann helfen die Eifersucht zu bewältigen

 

Vielleicht stört Sie auch etwas an Ihrem Partner. Wenn es nur kleine Sachen sind, können Sie es ansprechen und er kann es ändern. Wie Beispielsweise sich ab und zu bei Ihnen zu melden. Dadurch kann die Eifersucht ebenfalls ein wenig gedämpft werden.

5. Sich selbst lieben lernen

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, sich selbst lieben zu lernen. Vor kurzem habe ich dazu auch einen ausführlichen Artikel geschrieben: Sich selbst lieben – einfach erklärt. In diesem wird ausführlich erklärt, warum es uns so schwerfällt, uns selbst zu lieben.

Warum wir uns selber lieben sollten und wie wir dorthin gelangen. Um uns selbst lieben zu können, müssen wir vor allem die innere Kritik ausschalten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass wir die Ansicht über uns selbst verändern und uns selbst vertrauen sollten. Sie merken, dass die verschiedenen Gebiete, um Eifersucht bekämpfen zu können, häufig ineinander übergreifen.

Dies fängt beispielsweise bereits beim eigenen Körper an. Gönnen Sie sich selbst etwas Gutes. Verwöhnen Sie sich mit einer Gesichtsmaske und gehen Sie zum Friseur. Verpassen Sie sich einen Frischekick und sorgen Sie dadurch für einen „Boost Ihres Selbstvertrauens“. Nur wenn Sie sich selbst lieben und achten, können Sie das gleiche für Ihren Partner aufbringen.

6. Professionelle Hilfe – Eifersucht Therapie

Wenn alles nicht hilft, um die Eifersucht bekämpfen zu können und die Probleme nicht abklingen beziehungsweise besser werden, kann ein Therapeut bzw. auch ein Paartherapeut helfen. Dieser kann die Ursachen nochmal stärker beleuchten und einen Weg aus der Problematik aufzeigen.

Voraussetzung dafür aber ist die Tatsache, dass das Problem vom Eifersüchtigen erkannt und akzeptiert wird, sowie die Bereitschaft besteht an dem Problem etwas zu ändern. Ansonsten hilft auch der beste Paartherapeut nichts. Am besten setzen Sie sich nicht unter Druck, sondern gehen Ihr Problem Schritt für Schritt an. Ihr Partner kann Sie dabei unterstützen.

Auch eine Therapeutin bei der Eifersucht kann helfen
Auch eine Therapeutin bei der Eifersucht kann helfen

 

7. Ergründung der Eifersucht

Nicht Ihr Partner ist schuld an Ihrer Eifersucht, sondern Sie selbst. Aus diesem Grund müssen Sie sich selbst fragen, wie Sie Ihre Gefühle steuern können und es nicht von Ihrem Partner verlangen. Fragen Sie sich, warum diese Eifersuchtsgefühle in Ihnen hochkommen, was sie bedeuten und was Sie Ihnen damit vermitteln wollen.

Vielleicht fehlt Ihnen etwas in der Beziehung. Möglicherweise Vertrautheit und Zweisamkeit? Finden Sie es für sich heraus. Fragen Sie sich zum Beispiel, ob Sie in der Beziehung glücklich sind, ob Sie eine schöne gemeinsame Zeit verbringen und ob Sie über alles sprechen können.

Denken Sie zuerst nach und handeln Sie erst dann. So können Sie destruktive und aggressive Kritik gegenüber Ihrem Partner vermeiden und die Probleme ihrerseits mit Anstand und Respekt vermitteln.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner in einem ruhigen Moment über Ihre Bedürfnisse und Gefühle. Sagen Sie ihm in einem normalen Tonfall was Ihnen fehlt und was Sie sich wünschen. So weiss Ihr Partner, was Sie möchten und kann Ihnen entgegenkommen. Nur wenn er darüber im Klaren ist, kann er auch etwas an der ganzen Situation ändern.

Solange Sie es nett und nicht als Vorwurf formulieren, wird Ihnen Ihr Partner bestimmt zuhören und auf Sie zugehen.

8. Partner an sich binden

Damit gar nicht erst die Gefahr besteht, dass sich der Partner anderweitig umsieht, kann man für eine gute Beziehungsatmosphäre sorgen. Loben Sie Ihren Partnern, führen Sie tolle Gespräche mit ihm und verführen Sie ihn von Zeit zu Zeit. Schauen Sie, dass die positiven Dinge Oberhand in der Beziehung behalten und die negativen nur einen kleinen Teil davon einnehmen.

Vermeiden Sie wenn möglich ungerechtfertigte Vorwürfe, Anklagen und explosionsartige Wutanfälle. Beginnen Sie keinen Streit, sondern diskutieren Sie einfach normal miteinander.

Somit bauen Sie keinen Druck bei Ihrem Partner auf und er wird Sie für Ihre lockere und coole Art lieben. Dadurch wird er automatisch auf Sie zukommen, als wenn er nur mit Vorwürfen konfrontiert wird. Ausserdem müssen Sie dann keine Angst mehr haben, dass er Ihnen «davonläuft».

Partner an sich binden
Machen Sie Ihrem Partner eine Freude, indem Sie Ihn mit etwas überraschen

 

Eifersucht bekämpfen beim Partner

Sind nicht Sie es, die eifersüchtig sind, sondern Ihr Partner? Was Sie dagegen tun können erfahren Sie hier.

Kommunikation

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Partner eifersüchtig ist und Sie oft fragt, was Sie gerade unternehmen, sollten Sie ihn darauf ansprechen. Fragen Sie ihn, warum er das Gefühl der Eifersucht hat und was Sie ändern können, um Sie Ihrem Partner zu nehmen.

Vielleicht ist Ihr Partner eifersüchtig, weil er das Gefühl hat, Sie verstehen sich mit einer anderen Person besser als mit ihm selbst. Nehmen Sie ihm die Angst und vermitteln Sie Ihrem Partner, dass er einer der wichtigsten Personen in Ihrem Leben ist. Machen Sie ihm klar, wie wertvoll und wichtig Ihr Partner Ihnen ist.

Sagen Sie Ihrem Partner jedoch gleichzeitig, wie Sie sich fühlen, wenn er immer alles kontrollieren möchte. Machen Sie ihm bewusst, dass Sie sich unter Druck gesetzt fühlen und sich so unbewusst von Ihrem Partner eher entfernen als auf ihn zukommen. Vielleicht öffnet es auf diesem Weg der eifersüchtigen Person die Augen und macht ihr bewusst, dass die Eifersucht unbegründet und übertrieben ist.

Sagen Sie ganz klar, was an dem Verhalten störend ist und was Sie gerne anders hätten. Gemeinsam können Sie kleine Ziele aufstellen und sie Stück für Stück erreichen.

Keine Gründe liefern

Achten Sie darauf, dass sie dem bereits eifersüchtigen Partner keine Gründe liefern, um noch eifersüchtiger zu werden. Verzichten Sie auf Flirtereien, auch wenn sie noch so harmlos sind. Sie wissen, dass Sie Ihren Partner dadurch nur verletzen und ihn in seiner Eifersucht bestärken.

Seien sie wirklich treu und nehmen Sie auf die Bedürfnisse Ihres Partners Rücksicht. Bestärken Sie Ihren Partner und vermitteln Sie ihm Sicherheit. Das können Sie beispielsweise mit einem tollen Brief oder Komplimenten erreichen.

Die eigenen Grenzen beibehalten

Lassen Sie sich von Ihrem Partner nichts verbieten, nur weil Sie Angst vor einer Konfrontation haben. Sie haben das Recht, sich mit Ihren Freunden zu treffen und gemeinsam feiern zu gehen. Auch Hobbys sollten Sie nicht vernachlässigen.

Nur weil dort Menschen des anderen Geschlechts vorzufinden sind und die Möglichkeit besteht, dass Sie auf Sie zukommen werden, heisst es noch lange nicht, dass Sie sich auch darauf einlassen.

Bleiben Sie Ihren Einstellungen treu und verbiegen Sie sich nicht für Ihren eifersüchtigen Partner.

Eigene Grenzen beibehalten
Kommunizieren Sie klar Ihre Grenzen

Ehrlichkeit

Seien Sie ehrlich gegenüber Ihrem eifersüchtigen Partner. Verheimlichen Sie ihm nicht, dass Sie diesen Abend in die Disco oder dergleichen gehen, sondern spielen Sie mit offenen Karten. Glauben Sie mir, ein eifersüchtiger Partner würde alles herausfinden.

Würde Ihr Partner merken, dass Sie ihm etwas vorenthalten haben, würde dies die Eifersucht nur bestätigen und sie weiter vorantreiben. Ausserdem ist dann eine Konfrontation und ein Streit fast vorprogrammiert.

Vor eine Wahl stellen

Wenn die Eifersucht Ihres Partners so schlimm wird, dass Sie sich jeden Tag nur noch streiten und hinter allem und jedem eine Bedrohung wahrgenommen wird, muss sich etwas ändern. Sie müssen Ihren Partner vor die Wahl stellen.

Anzeige

Entweder es ändert sich etwas und er holt sich professionelle Hilfe oder Sie beenden die Beziehung. Ansonsten werden Sie immer unglücklicher und versinken im Eifersuchtswahn des Partners. Ihrem Partner muss bewusst werden, dass es nicht an Ihnen liegt, sondern an ihm selbst.

 

Fazit zum Thema Eifersucht bekämpfen

Das Thema Eifersucht ist ein weites Feld und kann für eine Beziehung zu einer echten Belastung werden. Wichtig ist, dass erkannt wird, dass ein Problem besteht und man selber bereit ist daran etwas zu ändern. Denn nur so kann man langfristig wieder eine harmonische Beziehung führen. Ausserdem benötigen Sie viel Verständnis und Geduld von Ihrem Partner.

Eifersucht bewältigen
Eifersucht kann bewältigt werden

 

Was haben Sie in der Vergangenheit für Erfahrungen mit dem Thema Eifersucht gemacht? Freue mich über Ihre Kommentare.

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur
PS: Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie benötigen individuelle und persönliche Rat oder haben etwas auf dem Herzen? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine kostenlose Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

 

Opt In Image
Mein Buch: Beziehungsprobleme lösen
Leitfaden für die 14 häufigsten Probleme

 

Mit diesem Buch lösen Sie Probleme wenn es bei Ihnen mal kriselt.

Schritt für Schritt gehe ich auf die wichtigsten Beziehungsprobleme ein und zeig Ihnen wie Sie diese lösen.

Das soll kurz bis mittelfristig wieder eine harmonische Basis herstellen!

  • Meine besten Tipps um die 14 häufigsten Beziehungsprobleme zu lösen
  • So lösen Sie Streit effektiv und wirkungsvoll
  • So werden Sie Herr über das Gefühlschaos
  • Ich zeige Ihnen wie Sie in Ihrer Beziehung wieder glücklich werden
  • Sie finden in dem E-Book Lösungen wenn der Partner fremdgegangen ist

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.