Anzeige

Beziehungsstress. Jeder von uns hat dieses Wort schon mal gehört und es wahrscheinlich schon erlebt. Doch viele sind sich ihrer Situation noch gar nicht bewusst und fragen sich was mit ihrer Beziehung falsch läuft. Dabei kann die Ursache ganz einfach an Stress liegen. Doch wie viele Menschen dieses Thema gar nicht in Betracht ziehen, sehe ich jeden Tag.

Häufig erreichen mich E-Mails mit der Frage um was es sich bei Beziehungsstress eigentlich handelt. Gerne möchte ich Ihnen diese Frage ausführlicher beantworten. Bei Beziehungsstress handelt es sich um äußere Reize die durch die psychische und physische Reaktion befähigen, besondere Anforderungen innerhalb einer Beziehung zu bewältigen. Ich möchte Ihnen in diesem Artikel gerne die Ursachen sowie effektive Lösungsansätze für Beziehungsstress aufzeigen. So sind Sie am Ende in der Lage richtig mit ihm umzugehen und gezielt dagegen vorzugehen.

12 Ursachen von Beziehungsstress

In den folgedenen Abschnitten werde ich so gut es geht auf dieses Thema eingehen. Natürlich gibt es noch mehr Gründe als die hier aufgezeigten und es kann immer wieder Kombinationen der verschiedenen Gründe geben. Seien Sie aber unbesorgt, denn für alles gibt es eine Lösung. Manche sind dabei schwerer zu bewältigen als andere.

Nachfolgend möchte ich Ihnen gerne 10 Ursachen aufzeigen die am häufigsten Beziehungsstress verursachen. Um tiefer in die Thematik einzusteigen, empfehle ich Ihnen das Buch AnzeigePartnerschaftsprobleme?: So gelingt Ihre Beziehung – Handbuch für Paare

Grund Nr. 1: Arbeit

Auch wenn die Arbeit auf den ersten Blick nicht mit der Beziehung zusammenhängt, kann sie doch eine wesentliche Ursache für Beziehungsstress sein. Zeitvorgaben, Termineinhaltungen und Projektfertigstellungen, werden von vielen, zumindest mental, auch noch in den Feierabend mit hinein genommen. Hinzu kommt dann, dass der Chef schlechte Laune hatte und auch nicht unbedingt freundlich im Büro war.

Beziehungsstress durch Stress bei der Arbeit
Beziehungsstress durch Stress bei der Arbeit

Auch wird im Feierabend häufig noch weitergearbeitet und E-Mails beantwortet. Die Folge ist, dass wir uns anschließend ein Ventil Suchen um den ganzen Druck abzulassen. Meistens ist es dann der eigene Partner, der den ganzen Stress während des Feierabends abkriegt und oft gar nicht weiß wie ihm geschieht.

Und das ist natürlich ein großes Problem. Es ist zwar möglich mit dem Partner über die Arbeit zu reden, aber Dampf ablassen ist keine gute Idee. Der Partner hatte wahrscheinlich selber einen anstrengenden Tag und man muss sich dann nicht auch noch streiten, weil der Kaffee leer geworden ist.

Grund Nr. 2: Geld

Auch ein nicht zu unterschätzender Teil, der viele Beziehungen auf die Probe stellt, können Geldsorgen sein. Oft hervorgerufen werden diese durch einen schlechten Umgang mit Geld. Es wird zwar eigentlich genug verdient um die Kosten zu decken, aber dennoch zu viel für Produkte und Aktivitäten ausgegeben die eigentlich nicht benötigt und überflüssig sind.

Beziehungsstress - (2)
Geld ist ein wichtiger Faktor in einer Beziehung

Die Folge ist dann ein Bilanzdefizit am Ende des Monats. Der Stress wird innerhalb einer Partnerschaft zusätzlich verstärkt, wenn zum Beispiel laufenden Krediten und / oder Monatsmieten nicht nachgegangen werden kann und man in Verzug gerät. Oft gibt man sich in diesem Fall dann gegenseitig die Schuld.

Diese Art von Stress lässt sich zwar augenscheinlich leicht beheben, aber gut mit Geld umgehen ist dennoch eine Frage der Disziplin und auch des gegenseitigen Respekts. Durch Anschuldigungen kommt man nicht weiter.

Grund Nr. 3: Streit

Alles in allem kann das allzu leicht in Streit enden. Streit und Vorwürfe, die einem gegenseitig zur Last gelegt werden. Aber auch Meinungsverschiedenheiten, Unzuverlässigkeit, Unordentlichkeit und Narzissmus können zu Streitigkeiten führen.

Oft wird der Beziehungsstress durch lautstarke Auseinandersetzungen ohne konkrete Lösungsansätze begünstigt. Im schlimmsten Fall wird die Situation einfach belassen ohne sich vorher ausgesprochen zu haben. Die Folge ist dann wiederum noch mehr Stress der sich ebenfalls wieder negativ auf die Beziehung auswirken kann.

Beziehungsstress wird häufig durch Streit verursacht
Beziehungsstress wird häufig durch Streit verursacht

Es staut sich einfach immer mehr auf, das zu noch mehr Unwohlsein und Problemen führt. Und irgendwann wird der Damm brechen, man öffnet die Büchse der Pandora und es wird alles viel schlimmer sein, als wenn man es vorher schon mal besprochen hätte. Wie Sie in schwierigen Beziehungen, Streit endlich in Liebe verwandeln erfahren Sie in dem Audiokurs Anzeigeaus Stress wird Harmonie.

Grund Nr. 4: Sex

Auch können mangelnder und unzureichender Sex oder Sex mit unterschiedlichen Vorstellungen zu Beziehungsstress führen. Denn häufig wissen viele Paare überhaupt nicht was der Andere für konkrete Vorstellungen und Vorlieben hat und wo seine Bedürfnisse liegen. Die Folge ist, dass zumindest einer der Partner gereizt ist und den Stress und Druck an anderer Stelle auslässt.

Auch schlechter Sex kann zu Beziehungsstress führen
Auch schlechter Sex kann zu Beziehungsstress führen

Stress der durch Sex verursacht wird ist einer der kompliziertesten und am schwierigsten zu beheben. Denn meistens liegt es daran dass eine Partei nicht über die eigenen Vorlieben sprechen möchte oder die Präferenzen einfach so weit auseinander liegen, dass man keinen gemeinsamen Konsens findet.

Anzeige

In diesem Fall hilft nur ein ausführliches Gespräch darüber was man als nächstes machen sollte. Eventuell sind auch Besuche von anderen Sexualpartnern, Polyamorie oder ähnliches eine Lösung.

Grund Nr. 5: Eifersucht

Auch kann übermäßige Eifersucht zu dauerhaftem Beziehungsstress führen. Gerade wenn der Partner Einschränkungen und Regeln auferlegt und denjenigen in gewissem Maße in seiner Freiheit beraubt. Nach dem Motto: „Freitag Abends möchte ich nicht, dass du mit Freunden feiern gehst“. Oder: „Du triffst dich nicht mit weiblichen Freunden.“

Beziehungsstress - (16)
Eifersucht zerstört Beziehungen

Vor allem dann wenn diese Form der Eifersucht dauerhaft und regelmäßig erscheint, kann dies zu einem echten Beziehungsproblem werden. Es ist nicht die Rede davon, mal etwas neckisch zu sein wenn der Partner auf den Hintern einer anderen Frau geguckt hat sondern krankhafte Eifersucht die sogar in der Lage ist Beziehungen dauerhaft zu zerstören.

Falls Sie bemerken, dass Sie besonders eifersüchtig sind, versuchen Sie mit Ihrem Partner darüber zu reden. Häufig hat Eifersucht den Grund nicht im Partner sondern in der ANgst verlassen zu werden. Viele Menschen leiden an Verlustängsten, besonders in einer Beziehung.

Grund Nr. 6: Kinder

Ein weiterer Stressfaktor können Kinder sein. Dabei spielt es erst mal keine Rolle ob es die eigenen Kinder oder die Kinder aus einer früheren Beziehung oder Ehe mitgebracht worden sind. Kinderarztbesuche oder nächtliches Schreien können genauso Stress in der Beziehung verursachen wie das Kümmern um einen Kitaplatz oder das Ausrichten eines Kindergeburtstags.

Auch Kinder können eine Beziehung belasten
Auch Kinder können eine Beziehung belasten

Kinder sind natürlich etwas wunderbares in einer Beziehung. Aber sie können auch gehörigen Stress verursachen, besonders wenn etwas nicht rund läuft. Man sorgt sich um seine Kinder und hat Angst um sie, möchte sie gut groß ziehen und Sie vor Fehlern bewahren. Doch das führt unweigerlich zu manch einer Meinungsverschiedenheit und Stress.

Grund Nr. 7: Unzuverlässigkeit

Auch permanente Unzuverlässigkeit des Partners kann zu Beziehungsstress führen. Beispielsweise wenn er mal wieder zu einer Verabredung zu spät gekommen ist und dadurch den gesamten Tagesplan durcheinanderbringt. Oder wenn sie nach dem Feierabend noch etwas Milch aus dem Supermarkt mitbringen sollte, damit Sie am nächsten Tag einen Kuchen vorbereiten können und dies vergessen hat.

Beziehungsstress - (12)
Jemanden im Regen stehen lassen geht gar nicht. In keiner Situation

Auch das kann zu Stress und Streitereien führen. Der Stress wird zudem dadurch begünstigt, wenn die Unzuverlässigkeit regelmäßig auftritt. Manchmal kann das natürlich lieb und niedlich sein, aber ständige Unzuverlässigkeit, insbesondere wenn es wirklich wichtig ist, kann eine Beziehung sogar gänzlich zerstören. Denn so trifft man sich vielleicht gar nicht mehr oder schreibt nicht mehr oder man weiß, dass man sich nicht auf den anderen verlassen kann.

Grund Nr. 8: Nervige Angewohnheiten

Oft sind es auch die kleinen Dinge die über einen längeren Zeitraum hinweg Stress in unserer Beziehung verursachen können. Zum Beispiel wenn er nach einem längeren Aufenthalt im Badezimmer vergisst die leere Klopapierrolle auszutauschen. Oder wenn sie in jedem Raum ein riesen Chaos hinterlässt obwohl Sie gerade aufgeräumt haben. Auf den ersten Anschein mag dies nicht sonderlich schlimm sein, doch dauerhaft ist dies einfach nur nervig und kann den Beziehungsstress fördern.

Beziehungsstress - (13)
Unangenehme Angewohnheiten können das zusammenleben schwer stören.

Nervige Angewohnheiten können auch andere Sinne ansprechen, wie zum Beispiel das hören oder riechen. Wenn die Angewohnheit etwas ist wie viel zu viel Deo oder viel zu wenig dann ekelt es einem. Wenn die Angewohnheit ist ständig nervige Geräusche von sich zu geben oder damit zu ärgern, dann geht das sehr auf die Beziehung und führt unweigerlich zu Stress.

Grund Nr. 9: Unehrlichkeit

Auch Unehrlichkeit bzw. das Vortäuschen falscher Tatsachen kann nicht nur zu einem Vertrauensverlust führen sondern auch zusätzlichen Stress für die Beziehung bedeuten. Zum Beispiel wenn er behauptet, an einem bestimmten Ort gewesen zu sein, an dem er sich aber nachweislich nicht aufgehalten hat. Oder sie absichtlich lügt was die Höhe der Summe ihres Klamotten Einkaufes beträgt. Dieser unnötige Ballast kann zu erheblichen Beziehungsproblemen führen.

Beziehungsstress - (3)
Sich hinter Lügen verstecken sollte keiner tun

Unehrlichkeit kann natürlich in manchen Fällen gut sein, wie zum Beispiel wenn man eine Überraschung vorbereitet oder ähnliches. Schlimm wird es erst, wenn die Beziehung ständig unter der Unehrlichkeit leidet und damit auch Makel und Probleme vertuscht werden.

Auch können Ihnen meine wertvollen Tipps aus meinem Buch „AnzeigeVertrauen aufbauen und wiedergewinnen – Leitfaden für eine erfüllte Beziehung“ weiterhelfen.

Grund Nr. 10: Egoismus

Wenn er oder sie ständig nur an sich selber denkt und den Partner nicht in seine Entscheidungen mit einbezieht, kann als Stressursache gewertet werden. Vor allem dann wenn dadurch zuvor getroffene Entscheidungen plötzlich torpediert und verworfen werden.  Wenn alles nur für den Partner gerecht werden muss aber man selber ins Hintertreffen gerät, aber es egal ist, solang der Partner glücklich ist, dann ist das eindeutig Egoismus.

Beziehungsstress - (11)
Verstecken Sie sich nicht hinter ihrem Egoismus

Beispielsweise wenn Sie gemeinsam einen Ausflug am nächsten Tag geplant haben und ihm am nächsten Morgen einfällt, dass er sich doch lieber mit seinen Freunden treffen will. Dadurch ist er nicht nur unzuverlässig sondern auch egoistisch. Oder sie einfach los zieht mit Freundinnen ohne Ihnen etwas zu sagen und dann sie dafür bekrittelt, wenn Sie mit Freunden weggehen wollen, weil Sie sie ja allein lassen.

Grund Nr. 11: Geringe Kommunikation

Ein großes Problem der heutigen Beziehung ist es außerdem, dass man nicht mehr genug miteinander redet. Viele langjährige Beziehungen sprechen davon, dass man immer miteinander reden muss. Man muss offen seinem gegenüber sein, man muss auch mal die Meinung kund geben können. Es ist essentiell und wichtig, dass man sich miteinander auseinander setzt.

Beziehungsstress - (5)
Viele Probleme Beruhen hierdrauf

Stress gibt es in der Beziehung, wenn dieser Aspekt zu kurz kommt. Wenn man nicht mehr über die anderen Probleme sprechen kann und alles in sich hineinfrisst. Dann wird es unter allen Umständen zu Problemen kommen und man wird sich immer weiter von einander entfernen und nicht mehr richtig reden können. Das ganze wird sich immer weiter aufbauen, bis man es nicht mehr aushält. Diesen Stress kann man leicht vermeiden, aber dennoch tun es viele nicht.

Grund Nr. 12: Kontrolle verlieren

Hierbei möchte ich das Thema ansprechen um das ich die ganze Zeit herum tanze. Kontrolle verlieren ist immer etwas das bei allen diesen Kategorien vorkommt. Denn wenn man die Kontrolle über die eigenen Emotionen verliert, wird man seinen Partner verletzen.

Meist baut sich ein großer Streit bereits Tage im Voraus auf. Man vergisst dies, man versäumt das. In der Arbeit läuft es nicht rund und letztens ist man auch noch der Ex begegnet. Es läuft einfach alles schief.

Beziehungsstress - (8)
Kräfte messen und Kontrolle verlieren sind Anzeichen einer toxischen Beziehung

Und dann kommt es zum großen Streit, zu dem was eigentlich nicht geschehen sollte. Dann reicht eine nicht richtig ausgedrückte Zahnpasta Tube um diesen Streit auszulösen.

Doch man darf beim Streiten und allgemein nie die Kontrolle verlieren. Man darf nichts sagen was verletzt, man darf nichts tun was man bereuen wird. Denn das wird die Beziehung noch mehr schädigen.

14 Lösungen um Beziehungsstress zu reduzieren

Nachfolgend möchte ich Ihnen gerne 10 Lösungsansätze aufzeigen die den Stress in Ihrer Beziehung maßgeblich reduzieren können. Die Folge ist, dass sie sich beide dauerhaft besser fühlen und sich das Zusammenleben wesentlich angenehmer gestaltet. Wie Sie in schwierigen Beziehungen, Streit endlich in Liebe verwandeln erfahren Sie in dem Audiokurs Anzeigeaus Stress wird Harmonie.

Lösung Nr. 1: Feierabend einhalten

Auch wenn es vielen Karrierehungrigen schwer fällt, versuchen Sie Ihren Feierabend einzuhalten. Das gilt sowohl für Angestellte, als auch für Selbstständige. Ein fester Zeitrahmen, bspw. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr, gibt Ihnen nicht nur Sicherheit, sondern kann auch Ihr Beziehungsleben positiv beeinflussen. Hilfreich hierfür, um alles zu schaffen was man sich vorgenommen hat, ist wenn man sich am Vortag aufschreibt, was man gerne erledigen möchte.

Einfache Checkliste am Arbeitsplatz
Eine einfache Checkliste am Arbeitsplatz hilft, um mit den Anforderungen fertig zu werden

Nach Möglichkeit sollte man diese Liste auch noch in unterschiedliche Zeiten unterteilen. Zum Beispiel:

  • 09:00 bis 09:30 Uhr: E-Mails checken
  • 09:30 bis 10:00 Uhr: Telefonat mit Kunde X
  • 10:00 bis 12:00 Uhr: Projektarbeit mit dem Ziel eine Liste zu erstellen mit allen relevanten Kunden
  • u.s.w.

Umso detaillierter die Liste ist umso besser können Sie einschätzen ob Sie die benötigten Aufgaben in dem vorgegeben Zeitrahmen schaffen. Diese Liste gilt es dann am nächsten Tag in dem vorgegebenen Zeitrahmen abzuarbeiten. Wenn dann alles pünktlich geschafft wurde, inklusive der Erstellung der Aufgabenliste für den nächsten Tag, können Sie beruhigt in den Feierabend starten und den Abend zufrieden mit Ihrem Partner genießen.

Lösung Nr. 2: Richtig mit Geld umgehen

Um Beziehungsstress zu vermeiden der auf Geldsorgen zurückzuführen ist, brauchen Sie die richtige Einstellung zum Geld und die Fähigkeit mit Geld vernünftig umzugehen. Entscheidend dafür ist, dass Sie wissen wie viel im Monat hereinkommt und wie viel im Monat tatsächlich ausgegeben wird. Die meisten wissen dies nämlich nicht und leben stattdessen nach folgendem Motto: „Geld kommt aus dem Portemonnaie und Sprit aus der Zapfsäule“.

Wenn Sie in dem Bereich wirklich etwas ändern wollen, dann erstellen Sie zunächst eine Excel Tabelle mit ihren exakten Einnahmen und Ausgaben. Bedienen Sie sich zum füllen der Tabelle an Ihren Kontoauszügen. Am Ende sollte dadurch ersichtlich werden wo das meiste Geld hin geflossen ist und wo Sie Einsparungspotenziale generieren können. In der nachfolgenden Abbildung können Sie eine solche beispielhafte Tabelle sehen:

Einnahmen Überschussrechnung für Paare
Eine einfache Einnahmen-/ Überschussrechnung für Paare

Darüber hinaus habe ich in einem anderen Artikel bereits geschrieben wie Sie durch das Anlegen mehrere Konten innerhalb einer Partnerschaft besser mit Geld umgehen können. Auch wenn Sie vielleicht nicht mehr verdienen werden, wird sich dennoch Ihre gemeinsame Lebenssituation durch den besseren Umgang mit Geld schlagartig verbessern. Und das schöne ist: Zahlen lügen nicht.

Lösung Nr. 3: Offene und ehrliche Gespräche und dabei die Probleme ansprechen

Um Stress zu reduzieren kann es auch manchmal ganz einfach helfen wenn man miteinander redet. Gezielt sollten Probleme angesprochen werden die einen selber stören. Zum Beispiel kann in einem konkreten Gespräch die Unzuverlässigkeit und die permanente krankhafte Eifersucht thematisiert werden.

Offene Gespräche sind so wichtig!

Meisten geht es einem nach solchen Gesprächen schon besser weil man die Last und Sorgen mit jemandem teilt. Seien Sie dabei wirklich ehrlich und senden Sie hierfür „Ich-Botschaften“. Hier finden Sie ein paar Beispiele die den Grundtenor veranschaulichen sollen:

  • „Ich fühle mich in letzter Zeit schlecht weil…“
  • „Also Ich würde mir von dir in Zukunft wünschen, dass…“
  • „Ich habe mit dieser Situation echte Bauchschmerzen da…“

Dadurch, dass Sie konkrete Ich-Botschaften senden, machen Sie Ihrem Partner deutlich, dass Ihnen das Anliegen und das Problem persönlich sehr wichtig sind. Dadurch wird nicht nur der Partner aufmerksamer sondern Sie können das bestehende Problem ganz konkret benennen.

Lösung Nr. 4: Abschalten

Wichtig ist es auch, dass Sie abschalten können. Das betrifft zum Beispiel die Arbeit. Konkret heißt das, dass Sie nach Feierabend jegliche Gedanken an die Arbeit aus Ihrem Kopf entfernen sollten. Das erfordert gerade am Anfang einiges an Übung und Disziplin aber mit der Zeit stellt sich dieses Verhaltensmuster automatisch ein. Und genau dieses Verhaltensmuster wird sich positiv auf Ihre Beziehung auswirken.

Einfach mal abschalten und spazieren gehen zur Stressreduktion
Einfach mal abschalten und spazieren gehen zur Stressreduktion

Denn jetzt haben Sie Zeit sich wirklich auf Ihren Partner zu fixieren und zu konzentrieren. Auch können Sie dies durch gemeinsame Rituale wie einem regelmäßigen abendlichen Spaziergang oder dem Anschauen einer Fernsehserie begünstigen. Wichtig ist, dass Sie es schaffen aus Ihrem Alltagstrott zu entfliehen und gemeinsam mit Ihrem Partner auf andere Gedanken kommen.

Lösung Nr. 5: Gemeinsame sportliche Aktivitäten

Insbesondere sportliche Aktivitäten fördern den Stressabbau. Gerade beim Laufen werden Botenstoffe ausgeschüttet die für den Stressabbau zuständig sind. Natürlich sollten Sie es nicht übertreiben sondern das Laufen in dem Maße ausüben, wie Sie sich am wohlsten fühlen. Auch könnten Sie regelmäßig gemeinsam eine Sportart praktizieren die Ihnen beiden Spaß bereitet.

Sportliche Aktivitäten fördern die Stressreduktion
Sportliche Aktivitäten fördern die Stressreduktion

Das fördert nicht nur den Zusammenhalt sondern auch Ihre Partnerschaft. Hier eine Auswahl von Sportarten die Sie zu zweit machen können:

  • Tanzen
  • Laufen
  • Tennis
  • Rudern
  • Biken
  • Kampfsport (miteinander gegeneinander)
  • Klettern (Seilschaft fördert das Vertrauen)
  • Skilanglauf

Sie stärken durch gemeinsame Aktivitäten nicht nur Ihre Kraft und Kondition, sondern auch das Miteinander und Ihren Teamgeist. Zudem fühlen Sie sich danach richtig wohl.

Lösung Nr. 6: Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen beruht darauf die Muskulatur abwechselnd anzuspannen und zu entspannen und dadurch den eigenen Stress zu reduzieren. Indem Sie Ihre Muskeln bewusst anspannen, ersetzen Sie z.B. Angst durch ein Gefühl der Ruhe.

Beziehungsstress - (4)
Tanzen gehört auch zur Entspannung dazu

Auch gemeinsam können Sie diese Übungen zu Hause absolvieren. Eine konkrete Anleitung finden Sie hier. Wichtig ist, dass Sie sich entspannen und den ganzen Stress des Tages langsam aber sicher ablegen. Seien Sie sich sicher, dass Sie den Stress ablegen und nicht auch noch mit ins Schlafzimmer nehmen.

Lösung Nr. 7: Sex

Auch kann guter und ausgiebiger Sex mit Ihrem Partner das Beziehungsleben verbessern und Ihren Beziehungsstress reduzieren. Getreu nach dem Motto “Versöhnungssex ist der beste Sex“ kann Sex maßgeblich dazu dienen Stress abzubauen.

Beziehungsstress - (6)
Sex ist das mit das Schönste an der Beziehung.

Wenn Sex die Ursache für den Beziehungsstress ist, dann sollten Sie natürlich vorher darüber sprechen und die Problematik ganz konkret zur Sprache bringen. Erläutern Sie hierbei was Sie stört und wie man das Sexleben verbessern kann. Senden Sie auch hier ganz konkrete Ich-Botschaften. Hier finden Sie zusätzlich Tipps um Ihr Sexleben aufzufrischen.

Lösung Nr. 8: Ziele setzen und planen

Auch Planlosigkeit und keine Milestones die in Sichtweite sind, können in Beziehungen zu Stress und Problemen führen. Gerade wenn es einer in der Beziehung mit der Zuverlässigkeit nicht ganz so genau nimmt und relativ planlos durch das Leben läuft.

Setzen Sie sich deshalb ganz konkret Ziele die für den weiteren Verlauf Ihrer Beziehung und Ihres Lebens von Bedeutung sind. Folgende Fragestellungen können Ihnen wieder zu mehr Sinn in der Partnerschaft verhelfen:

  • Wann und wohin soll der nächste Urlaub gehen?
  • Wann werden große Wünsche wie zum Beispiel eine Selbstständigkeit erfüllt?
  • Wie stet es um das Thema Hochzeit?
  • Wann sollen Kinder in die Partnerschaft kommen?
Ziele wie eine Hochzeit können die Beziehung beleben
Ziele wie eine Hochzeit können die Beziehung beleben

Die Beantwortung solcher Fragestellungen gibt Ihnen wieder mehr Sinn für Ihre Beziehung. Beziehungsstress der auf Planlosigkeit beruht kann dadurch ganz gezielt reduziert werden. Schreiben Sie die Termine dafür konkret auf. Nicht das es später heißt, dass man sich nicht mehr erinnern könne.

Lösung Nr. 9: Kurztrip / Urlaub

Auch ein spontaner Urlaub kann dafür sorgen dem Alltagsstress zu entfliehen und mal die Seele baumeln zu lassen. Beide kommen in der Partnerschaft dadurch einfach mal auf andere Gedanken. Wenn es nicht direkt ein Urlaub nach Griechenland oder Spanien sein soll, dann reicht auch schon mal ein Städtetrip in eine Stadt in der Sie noch nicht waren – bspw. über das Wochenende. Entscheidend ist hierbei, dass Sie die Umgebung wechseln und sich dort einfach mal beide gemeinsam richtig entspannen. Gute Erfahrung habe ich dafür mit den AnzeigeLastminute Angeboten für 2 Personen bei Travelscout24 gemacht.

Einfach mal abschalten im Urlaub mit dem Partner
Einfach mal abschalten im Urlaub mit dem Partner

Lösung Nr. 10: Schokolade als Entspannungsmöglichkeit

Vielen Frauen und auch Männern hilft Schokolade um Stress abzubauen. Sie könnten auchAnzeige mit Hilfe eines Schokofondues Ihren Partner beeindrucken und zu einem Schokodinner verführen.

Anzeige

Allein die Zubereitung mit Obst und Schokolade wird Sie auch in stressigen Situationen gemeinsam auf andere Gedanken bringen.

Lösung Nr. 11: Eifersucht bewältigen

Ein wichtiger Punkt ist es definitiv den Stress zu reduzieren, in dem Sie ihre Eifersucht bewältigen oder Ihrem Partnern dabei helfen. Denn nichts kann eine Beziehung so sehr zerstören, als wenn man sich nicht gegenseitig vertrauen kann. Glauben Sie mir, das hat bereits etliche Beziehungen das Leben gekostet. Selbst die beste Beziehung ist natürlich nicht perfekt und es gibt immer wieder Probleme mit Eifersucht. Aber wenn es krankhaft wird, dann haben Sie ein echtes Problem.

Beziehungsstress - (14)
Sie sind ein Team, agieren Sie auch so und lassen Sie sich nicht von Eifersucht stören

gehen Sie zuerst der Spur auf den Grund. Warum sind Sie oder Ihr Partner eifersüchtig. Liegt das Problem an Ihnen oder an ihm oder an ihr? Weshalb staut sich die Eifersucht auf? Liegt das Problem vielleicht sogar in der Vergangenheit? Sobald Sie den eigentlichen Grund kennen, können Sie auch dagegen an arbeiten und das Problem gemeinsam lösen.

Vielleicht ist auch eine Paar Therapie von Nöten, wichtig ist aber, dass Sie die Eifersucht hinter sich lassen, den Partner nicht einengen und sich an das Gefühl gewöhnen, dass ihr Partner nicht ständig bei Ihnen sein kann.

Lösung Nr. 12: Ehrlich sein

Etwas ganz wichtiges wenn Sie ihre Beziehung entstressen wollen ist natürlich, dass Sie mit einander sprechen. Seien Sie ehrlich was Ihnen auf dem Herzen liegt und versuchen Sie es Ihrem Partner oder der Partnerin so gut wie möglich klar zu machen. Es hilft keinem, wenn Sie sich anlügen.

Außerdem sollten Sie auch in allen anderen Lebenslagen ehrlich zu einander sein. Es nützt absolut niemanden wenn Sie darum lügen wo Sie nach der Arbeit hingehen. Wenn Sie glauben Sie können dem Partner etwas nicht erzählen, dann stimmt etwas mit der Beziehung nicht. Sie sollten keine Geheimnisse voreinander haben. Falls doch, dann sollten Sie einen wirklich sehr guten Grund haben.

Beziehungsstress - (7)
Seien Sie ehrlich und sprechen Sie mit ihrem Partner

Wichtig ist, dass Sie sich nicht anlügen um irgendetwas zu vertuschen. Das schafft Misstrauen und kann eben auch zu der oben genannten Eifersucht führen.

Lösung Nr. 13: Toleranz

Die Toleranz ist sehr wichtig wenn es darum geht, dass man Fehler verzeiht und sich nicht über alles und jede Kleinigkeit aufregt. Tolerieren Sie ihren Partner in jeder möglichen Art und Weise und zollen Sie einander Respekt.

Beziehungsstress - (9)
Essentiell für jede Beziehung ist die Toleranz. Ohne Sie platzt ihr Luftballon sofort

Wichtig ist allerdings auch, dass Sie sich nicht nur tolerieren , sondern ebene auch respektieren. Der Gegenseitige Respekt ist sehr wichtig in einer Beziehung und geht Hand in Hand in Hand mit der Toleranz für Fehler. Seien Sie nicht gemein wenn etwas schlimmen passiert und denken Sie darüber nach ehe Sie ihren Schatz etwas vorhaben wollen. Tolerieren Sie Fehler und Makel und nervige Macken.

Wenn es aber nicht anders geht und es zu sehr nervt, dann sprechen Sie es unbedingt an, indem Sie ruhig und einfach miteinander reden.

Lösung Nr. 14: Kontrolle behalten

Der abschließende und wohl wichtigste Punkt überhaupt ist einfach, dass Sie in einem vernünftigen Ton miteinander sprechen. Auch in einem Streit sollten Sie nie brüllen, sondern ruhig und gesittet die Argumente vorbringen. Behalten Sie ihre Kontrolle über Ihr Temperament zu jeder Zeit. Ansonsten haben Sie einen richtig bösen Streit an der Backe den Sie nicht so schnell beseitigen können.

Bleiben Sie ruhig und gesittet in jeder Lebenslage
Anzeige

Die Kontrolle behalten ist so essentiell für eine Beziehung, dass es ohne Kontrolle sehr schnell aus dem Ruder laufen kann und bitterlich endet.

Fazit

Die Ursachen für Beziehungsstress sind in der Regel genauso vielfältig wie die Lösungsansätze. Wichtig ist nur, wenn Sie Stress in der Partnerschaft erkennen, dass Sie aktiv werden und die Stresssymptome gezielt behandeln. Denn wenn Sie nicht aktiv werden, dann kann dies dazu führen, dass sich die Probleme in Ihrer Beziehung verstärken. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei den Stress in Ihrer Beziehung abzubauen. Um tiefer in die Thematik einzusteigen, emphele ich Ihnen das Buch AnzeigePartnerschaftsprobleme?: So gelingt Ihre Beziehung – Handbuch für Paare. Wie Sie in schwierigen Beziehungen, Streit endlich in Liebe verwandeln erfahren Sie in dem Audiokurs Anzeigeaus Stress wird Harmonie.

Was sind Ihre Tipps gegen Beziehungsstress? Freue mich über Ihre Kommentare.

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur
PS: Wie kann ich Ihnen helfen?

Sie benötigen individuelle und persönliche Rat oder haben etwas auf dem Herzen? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine kostenlose Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

 

Opt In Image
Mein Buch: Beziehungsprobleme lösen
Leitfaden für die 14 häufigsten Probleme

 

Mit diesem Buch lösen Sie Probleme wenn es bei Ihnen mal kriselt.

Schritt für Schritt gehe ich auf die wichtigsten Beziehungsprobleme ein und zeig Ihnen wie Sie diese lösen.

Das soll kurz bis mittelfristig wieder eine harmonische Basis herstellen!

  • Meine besten Tipps um die 14 häufigsten Beziehungsprobleme zu lösen
  • So lösen Sie Streit effektiv und wirkungsvoll
  • So werden Sie Herr über das Gefühlschaos
  • Ich zeige Ihnen wie Sie in Ihrer Beziehung wieder glücklich werden
  • Sie finden in dem E-Book Lösungen wenn der Partner fremdgegangen ist

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.