Liebe Leserin,

wenn Ihre Beziehung unter Verlustangst leidet dann ist dies für beide innerhalb der Partnerschaft nicht immer einfach. Es kann sehr schnell dazu führen, dass die Verlustangst die Beziehung dominiert und das Gefühl einer sicheren und stabilen Partnerschaft nicht mehr aufkommt. Schädlich ist Verlustangst nämlich dann, wenn die Verlustangst zu einem dauerhaften Zustand wird und dadurch den Alltag permanent negativ beeinflusst.

Zum Beispiel wenn Sie sich ständig Gedanken darüber machen, was ihr Partner gerade in diesem Moment wohl macht, wo er sich aufhält und diese Situationen in Frage stellen. Diese Anzeichen sind Vorboten und zeigen in der Regel, dass man sich genauer damit beschäftigen sollte, um schlimmeres, wie zum Beispiel einen wirklichen Verlust, hervorgerufen durch die Verlustangst, zu vermeiden.

Um den Fortbestand der Beziehung zu gewährleisten, ist es daher unheimlich wichtig, dass Sie wissen was Verlust Angst ist, was sie für eine Partnerschaft bedeutet und wie man damit effektiv umgehen kann. Deshalb ist dieser Artikel in diese 3 Segmente unterteilt.

Definition: Was ist Verlustangst?

Verlustangst in einer Beziehung ist die Angst davor den Partner dauerhaft zu verlieren. Die Gründe obliegen dabei individuell bei dem Betroffenen. Die Ängste können hierbei auf verschiedene Weise ausgeprägt sein. Beispielsweise haben Betroffene Angst davor den Partner aufgrund einer dritten Person zu verlieren.

Auch kann kann die Ausübung eines gefährlichen Berufs oder Hobbys die Folge von Verlustangst sein. In der Regel leiden viele Beziehungen unter der Verlustangst. Häufig können Partnerschaften die unter Verlustangst leiden, nicht aufrechterhalten werden.

Warum haben wir Verlustangst in einer Beziehung?

Menschen die unter Verlustangst leiden, fällt es in der Regel schwer sich zu binden (Quelle: netdoktor.de). In einer Beziehung sehen Betroffene die unter Verlustangst leiden, die Partnerschaft permanent gefährdet und furchten daher um ihre Existenz. Die Folge ist oftmals Eifersucht auf Grund von einem mangelnden und labilen Selbstwertgefühl.

Die Betroffenen sehen in vielem eine potenzielle Bedrohung für die Beziehung. Daher ist ein unbeschwertes Leben der Partnerschaft oftmals sehr schwierig. Die Verlustangst kann nach einiger Zeit die Beziehung anfangen zu dominieren. Häufig ist auch die Folge, dass die Sexualität leidet. Die Angst verursacht, dass wir uns immer weiter distanzieren.

Das können Sie tun um mit Verlustangst in der Beziehung umzugehen

  • Ein erster wichtiger Punkt um mit Verlustangst in der Beziehung umzugehen ist die offene Kommunikation der Thematik. Sprechen Sie mit ihrem Partner darüber, dass Sie sich sich betroffen fühlen und unter Ängsten leiden ihn dauerhaft zu verlieren. Versuchen Sie dies auch zu begründen, warum Sie denken dass Sie Ihn verlieren können. Das hilft ihm, die Situation näher zu begreifen und zu verstehen.So können Sie gemeinsam daran arbeiten, das Gefühl der Verlustangst zu minimieren. Wichtig ist, dass jegliche Zweifel, wieso die Beziehung scheitern könnte, aus dem Weg geräumt werden. Das schafft ein Gefühl der Sicherheit und schenkt mögliches Vertrauen innerhalb der Partnerschaft. Mehr dazu in Verlustangst und wie wir sie überwinden.Verlustangst Oder auch in meinem Buch „Vertrauen aufbauen und wiedergewinnen – Leitfaden für eine erfüllte Beziehung„.
  • Auch kann es sein, dass Sie bereits in der Vergangenheit von Ihrem Partner enttäuscht wurden.
    Verlustangst Beziehung Enttäuschung
    Die Angst vor Enttäuschung ist bei bei Verlustangst besonders groß

    Dies setzt in vielen Fällen den Grund zur Annahme, dass ihnen das erneut widerfahren kann. Zum Beispiel könnte diese Enttäuschung durch Fremdgehen oder einen starken Vertrauensmissbrauch hervorgerufen worden sein.

    Ihre Skepsis an dem Fortbestand der Beziehung ist durchaus berechtigt, da es ja bereits in der Vergangenheit zu einer Enttäuschung gekommen ist und dadurch einen tatkräftigen Beweis vorliegen haben. Nachfolgend finden Sie 2 wesentliche Punkte die wichtig sind um über die Enttäuschung langfristig hinwegzukommen.

    Es ist wichtig, dass Ihr Partner aus seinen Fehlern lernt und zu seinen falschen Taten womöglich steht. Wichtig ist, dass er versteht wieso die Tat oder die Taten falsch waren. Aber genauso wichtig ist es, dass Sie anfangen Ihr Vertrauen wieder aufzubauen. Häufig braucht man Zeit dafür, das Vertrauen wieder aufzubauen.

    Wie sagt man so schön: „Die Zeit heilt alle wunden“. Umso mehr Zeit vergeht in der es keine Vorkommnisse gab, umso stärker kann das Vertrauen wieder aufgebaut werden.

    Die anfänglichen Probleme rücken mit der Zeit in den Hintergrund und genießen nicht mehr so einen hohen Stellenwert wie damals. Dadurch kann die Verlustangst abgebaut werden. Auch hilft es die Situation nochmal mit ihrem Partner zu besprechen.

    Die offene Kommunikation innerhalb der Beziehung ist hierbei das A und O. Dies kann Ihnen helfen die Verlustangst der Beziehung abzubauen, indem ihr Partner Ihnen nochmal deutlich macht, wieso die Situation nicht noch einmal vorkommt.

  • Verlustängste können auch auf tiefgreifendere Ursachen zurückzuführen sein. Zum Beispiel wenn der Partner in der Vergangenheit unter starken Ängsten leiden musste. Zum Beispiel durch den missbräuchlichen Drogen- oder Alkoholkonsum seiner Eltern.
    Verlustangst in einer Beziehung kann durch Alkoholismus der Eltern hervorgerufen werden
    Verlustangst in einer Beziehung kann durch Alkoholismus der Eltern hervorgerufen werden

    Die Angst davor nicht zu wissen wie es weitergeht und nicht zu wissen ob heute noch jemand für einen Sorgen kann, kann zu stark ausgeprägten Verlustängsten in der Zukunft führen. Vor allem in jungen Jahren in denen die Abhängigkeit von den eigenen Eltern sehr groß ist, als dass man alleine für sich sorgen könnte kann ausschlaggebend für die Minderung des Selbstwertgefühls und der Steigerung von zukünftigen Verlustängsten sein.

    Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Punkt aus der Vergangenheit der zu Verlustängsten innerhalb der Beziehung führen kann. Betroffene die in ihrer Kindheit früh einen Teil oder beide Teile ihrer Eltern verloren haben, können auch von Verlustängsten in der Beziehung betroffen sein.

    Da die Aufarbeitung dieser Problematik nicht von heute auf Morgen erfolgen kann, ist das Hinzuziehen von professioneller Hilfe sehr ratsam. Psychotherapeuten können dabei helfen die Thematik aufzuarbeiten und die Verlustängste dadurch mit der Zeit abzubauen.

    Die psychotherapeutischen Maßnahmen helfen das  Selbstwertgefühl wieder aufzuarbeiten und das Selbstvertrauen zu stärken. Betroffene erlernen dort, die eigene innere Sicherheit wieder aufzubauen und das Vertrauen zu sich selbst und der Beziehung wieder zurückzuerlangen.

Opt In Image
Mein Buch: Vertrauen aufbauen und wiedergewinnen
Leitfaden für eine erfüllte Beziehung

 

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die eine glückliche und dauerhafte Partnerschaft anstreben. Es thematisiert den Aufbau, Erhalt und Wiedergewinn von Vertrauen in einer Partnerschaft.

Daher ist es sowohl für frisch Verliebte, als auch für Paare, die sich bereits lange Jahre in einer Beziehung befinden, geeignet.

Auch Singles, die sich für ihre nächste Beziehung mit dem Thema Vertrauen auseinander setzen möchten, werden in diesem Buch wertvolle Tipps und Empfehlungen finden.

  • Für alle die eine glückliche Partnerschaft aufbauen wollen
  • Lernen Sie den Aufbau, Wiedergewinn und Erhalt von Vertrauen
  • Für Singles, frisch Verliebte als auch Ehepartner geeignet
  • Lernen Sie die Schlüsselelemente über Vertrauen in einer Beziehung

 

Fazit Verlustangst in einer Beziehung

Die Verlustangst in einer Beziehung kann schlimme Auswirkungen für den Fortbestand einer Beziehung haben. Deshalb ist es unheimlich wichtig zu wissen, woher die Verlustangst kommt. Aufgezeigt wurden verschiedene Ursachen die zu einer Verlustangst führen können.

Sofern die Ursachen gefunden worden sind, ist es wichtig, zu versuchen diese zu bekämpfen. Werden nicht nach den Ursachen geforscht und mögliche Gegenmaßnahmen getroffen, so kann es passieren, dass es langfristig zu einem Scheitern bzw. einer Trennung innerhalb der Beziehung kommt. Die Belastung kann für die Beziehung einfach zu stark sein.

Freue mich über Ihre Fragen in den Kommentaren!

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur

PS:
Sie benötigen individuelle und persönliche Beratung? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

[Gesamt:54    Durchschnitt: 4.9/5]
Opt In Image
Leitfaden für die 14 häufigsten Probleme

 

Mit diesem Buch lösen Sie Probleme wenn es bei Ihnen mal kriselt.

Schritt für Schritt gehe ich auf die wichtigsten Beziehungsprobleme ein und zeig Ihnen wie Sie diese lösen.

Das soll kurz bis mittelfristig wieder eine harmonische Basis herstellen!

  • Meine besten Tipps um die 14 häufigsten Beziehungsprobleme zu lösen
  • So lösen Sie Streit effektiv und wirkungsvoll
  • So werden Sie Herr über das Gefühlschaos
  • Ich zeige Ihnen wie Sie in Ihrer Beziehung wieder glücklich werden
  • Sie finden in dem E-Book Lösungen wenn der Partner fremdgegangen ist

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.