Mittlerweile hört man viel von Beziehungen, Sexualitäten und Gendern. Homosexuell, Heterosexuell, Asexuell, Demisexuell, Pansexuell um damit nur ein paar zu nennen. Auch widmet man den verschiedenen Geschlechtern immer mehr Aufmerksamkeit und möchte Vorurteile und Diskriminierung abschaffen. Doch so viele verschiedene Gefühle gibt es eben auch in den vielen verschiedenen Formen. Eine davon ist die Polyamorie.

Im folgenden Artikel werde ich den Begriff Polyarmorie genauer betrachten und erklären was es damit auf sich hat. Außerdem möchte ich mit verschiedenen Vorurteilen und gesellschaftlichen Verurteilungen aufräumen. Das häufigste ist „In der Polyamorie geht es nur um Sex. Dreier eben, oder Gruppensex“.
Warum das falsch ist, damit werde ich mich in diesem Artikel befassen.

Begriffserklärung Polyamorie

Der Begriff Polyamorie ist ein Kunstwort das aus dem Altgriechischen und dem Lateinischen stammt. Hierbei wurden die Wörter polýs (aus dem Altgriechischen) bedeutend „viel, mehrere“ und dem Wort amor (aus dem Lateinischen) bedeutend Liebe zusammengesetzt. Der Name zeigt also bereits deutlich die Bedeutung von Polyamorie.

Man liebt mehrere. Polyamorie gab es bereits vor vielen hundert (wenn nicht tausend Jahren). Verschiedene Kulturen praktizieren Polyamorie verschieden oder sie bestrafen sie gar.

Im Christentum ist Beischlaf mit jemand anderem als dem Ehepartner verurteilenswert und (laut Bibel) mit dem Tode zu bestrafen. Bigamie wird allgemein nicht gern gesehen und geschiedene Katholiken dürfen nicht erneut kirchlich heiraten.

Wobei in anderen Kulturen Polyamorie völlig normal ist. Nehme man allein den Harem eines Sultans. In manchen Religionsgemeinschaften ist es normal, dass der Mann zwei oder mehr Frauen hat.

Leider wird die Polyamorie heutzutage immer noch als ein Fetisch angesehen. Polyamorie Paare werden verurteilt oder verlacht. Dabei ist die Polyamorie genauso normal wie die Monogamie.

Opt In Image
Beziehungs-Newsletter + 11 kostenlose Tipps um das Herz von einem Mann zu erobern

Tragen Sie sich in den "Beziehungs-Newsletter" ein und Sie erhalten als Bonus sofort per E-Mail 11 kostenlose Tipps um das Herz eines Mannes für sich zu gewinnen und dabei gleichzeitig die Grundsteine für eine langfristige und erfolgreiche Beziehung zu legen. Außerdem erhalten Sie regelmäßig exklusive Tipps per Mail um eine erfolgreiche Beziehung aufzubauen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt eintragen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen die Webseite beziehungsratgeber.net regelmäßig Informationen zum Thema Beziehungen per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalten Sie das kostenlose Freebie. Sie können sich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Polyamorie Beziehungen

Eine Polyamorie Beziehung kann verschieden aufgebaut sein. Da hier mehr als nur die zwei „traditionellen“ Partner zusammen kommen, gibt es auch verschiedene Formen der Beziehungen.

Die kleinste um am häufigsten praktizierte polyam Beziehung ist eine dreier Beziehung. Drei Personen (egal welchen Geschlechts) bilden eine Beziehung. Hierbei können alle drei Partner eine Beziehung miteinander führen (ob sexuell oder nicht spielt keine Rolle) oder aber ein Partner hat mit beiden anderen Partnern eine Beziehung, diese Partner aber untereinander nicht.

Dann gibt es natürlich noch Beziehung unter vier Personen, unter fünf etc. Viele solcher Beziehungsmuster haben auch bestimmte Namen. Eine Beziehung unter drei Leuten, bei denen jeder mit jedem involviert ist, heißt Triade.

Im folgenden werden ein paar Grafiken verdeutlichen wie die Beziehungen aufgebaut sein können.

Polyamorie - triade
Die Triade, das bekannteste Polyamoriie Modell

 

Polyamorie - quad 4
Quad, ebenfalls sehr bekannt und eine Beziehung zwischen vier Personen
Polyamorie - quad 3
es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie eine Beziehung aussehen kann

Vorturteile gegen polyam Beziehungen

Solange polyam Beziehungen existieren gibt es auch Vorurteile gegen sie. Häufig werden polyam Triade die einen Mann beinhalten als „Der Traum eines jeden Mannes“ bezeichnet. Reine Frauen Triade wird damit konfrontiert, dass sie nur Freundinnen mit gewissen Vorzügen sind.

Die Fetischisierung von polyam Beziehungen nimmt auch immer mehr zu. Man schiebt nur Sex in den Vordergrund. Das drei Personen sich lieben können wird völlig außer Acht gelassen und als unnatürlich abgestempelt.

Auch nutzen Paare spezifisch Seiten und Apps, die für polyam Beziehungen gedacht sind, um mal eben einen Dreier zu finden.
Das ist nicht der Sinn oder der Grund für eine polyam Beziehung.

Auch glaubt man, dass polyame Menschen Ehebrecher sind, Ausspanner etc. Es gibt in diesem Bereich sehr viel auszuholen und noch mehr zu erklären.

Auch müssen solche Beziehungen nicht offen sein. Viele polyam Beziehungen bleiben dann unter sich und suchen nicht nach zusätzlichen Sexpartner.

Es gibt unterschiedliche Konstellationen und Möglichkeiten, die polyame Beziehung ist so viel mehr als nur Sex oder nur ein kurzes Treffen. Sie beinhaltet harte Arbeit und viel Vertrauen. Auch gibt es Stützpfeiler für gute polyame Beziehungen.

Zudem halten gute polyam Beziehungen meist ein Leben lang. Was man vom „traditionellen Modell“ leider nicht mehr wirklich sagen kann, bei einer Scheidungsquote von fast 50%.

Eine polyam Beziehung ist keine offene Beziehung zwischen zwei Personen. Polyamorie umfasst immer mehr als zwei Personen, die alle voneinander wissen und auch alle über die Beziehung Bescheid wissen. Ist ein Partner nicht einverstanden ist es keine polyam Beziehung. Auch das Betrügen kommt in diesen Beziehungen vor und wird auch nicht als Teil der polyam Beziehung angesehen. Keinerlei Betrügen kann als Polyam Beziehung aufgefasst werden!

Opt In Image
Mein Buch: Erstes Date
Perfekt vorbereitet ins erste Treffen (für Erwachsene)

 

In dem Buch "Erstes Date: Perfekt vorbereitet ins erste Treffen" finden Sie viele Tipps und Trick die Sie beim ersten Date beachten sollten.

Ich zeige Ihnen worauf es vor dem Date, nach dem Date und während dem Date ankommt. Das soll Ihnen helfen die typischen Anfängerfehler zu vermeiden.

  • Erfahren Sie alles was für das erste Date wichtig ist
  • Egal ob vor- während oder nach dem ersten Treffen – mit diesem E-Book sind Sie perfekt ausgerüstet
  • Für alle die wollen, dass das erste Date ein voller Erfolg wird
  • Praxisnah und auf den Punkt gebracht

 

Pfeiler einer Polyam Beziehung

  1. Ehrlichkeit/Transparenz (Polyam ist nicht „Betrügen“)
  2. Gleichberechtigung/Konsens (Polyam ist keine patriarchale Polygynie(wie der Sultan mit seinem Harem))
  3. Erotische Liebe mit mehr als einer Person über einen bestimmten Zeitraum hinweg (Polyam ist mehr als Freundschaft/Polyam ist nicht Monogamie/Polyam ist keine Freundschaft mit gewissen Vorzügen)
  4. Langfristige Orientierung (Polyam ist prinzipiell nicht Swinging)

Diese vier Eckpfeiler bilden die Basis einer jeden Polyam Beziehung. Nur wer all diese Pfeiler beachtet und die Beziehung pflegt wird auch eine erfolgreiche und langhaltende polyam Beziehung haben.

Ehrlichkeit und Kommunikation braucht so eine Beziehung unbedingt. Führen Sie eine geschlossene Beziehung, haben also keine weiteren Sexualpartner, müssen Sie mit Ihren Partnern über gefühle, Bedingungen und Ängste sprechen. Je ehrlicher Sie sind, desto besser! Polyam Beziehungen sind kompliziert und brauchen daher unbedingt eine gute Kommunikation. Die Ehrlichkeit bezieht sich auf den momentanen Gefühlsstand. Wenn es eine offene Polyam Beziehung ist, sollte natürlich darüber gesprochen werden und ehrlich damit umgegangen werden.

Polyamorie - harem
Kommunikation in einer Beziehung ist sehr wichtig! Egal wie viele Partner sie umfasst

Gleichberechtigung heißt in diesem Fall, dass alle Partner auf einer Stufe stehen und damit auch einverstanden sind, dass eine polyam Beziehung geführt wird. Eifersucht auf einen anderen Partner ist nicht gesund und hat keinen Platz in einer guten polyam Beziehung. Vertrauen und Kommunikation müssen vorherrschen und kein Partner darf benachteiligt werden. Ausnahmen können primary und secondary Bezienhungen bilden, dazu aber später.

Viele polyam Beziehungen umfassen auch erotische/körperliche Liebe. Aber das muss nicht in jeder Beziehung sein. Hierbei ist es unwichtig ob man als gesamte Beziehung (also zu dritt, zu viert etc.) oder als Teilbeziehung (nur zu zweit z.B.) erotische Liebe ausführt. Solang man sich allgemein um die Beziehung, als auch um die Teilbeziehungen kümmert, sollte alles im Lot sein (und bleiben)

Polyam Beziehungen sind quasi alle auf eine langfristige Beziehung ausgelegt. Man sieht sich nicht nur einmal oder nur einen Monat lang. Man plant für das gesamte Leben und eine gesunde Beziehung. Damit hat eine polyam Beziehung auch nichts mit Swingen oder einer Freundschaft+ zu tun. Es geht nicht nur um Sex. Sondern um mehr.

Primary und secondary Beziehungen

Früher oder später stolpert man immer über diese Begriffe, wenn es um Polyamorie geht. Und das wirft natürlich die Frage auf, was es mit diesen Begriffen auf sich hat.

Es ist relativ einfach zu erklären. Aus irgendeinem Grund ist ein Teil der polyam Beziehung weit weg, hat nicht so viel Zeit, kann nur von einem Partner besucht werden etc. Das führt dazu, dass der größere Teil der Beziehung (sagen wir in einer Triade, zwei Personen) die Führung übernehmen, zusammen leben und als Paar in der Öffentlichkeit auftreten. Dieses Paar bildet dann die Primary Beziehung, trifft sich am meisten und zeigt sich auch als Paar in der Öffentlichkeit.

Nun kann einer dieser beiden Partner, oder auch beide, Nebenbeziehungen haben. Diese sind zwar auch recht vollwertig, aber eben nicht primär. Es kann eine Fernbeziehung sein, die neben der primären Beziehung geführt wird. Es kann auch einfach keine Zeit da sein um einander zu sehen. Oder aber die primäre Beziehung ist verheiratet und jemand neues kommt zusätzlich hinzu. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten eine polyam Beziehung zu führen.

Polyamorie - 3
Es kann passieren, dass die Partner weiter weg wohnen. Dann entstehen primary und secondary Beziehungen.

Eine secondary Beziehung ist aber trotzdem kein „Spiel für zwischendurch“. Sie hat trotzdem einen hohen Stellenwert und wird auch immer gut gepflegt und behandelt.

Dennoch mögen viele Personen den Begriff „secondary“ nicht, da es eine gewisse Degradierung hat und man sich gegenüber der „primary“ Beziehung niedriggestellt führt. Andere wieder schwören darauf und benutzen gern diese Begriffe. Es kommt ganz auf die Beziehung an und wie man sich dabei fühlt.

Natürlich können sich die Beziehungen im Laufe der Zeit verändern, nicht alles läuft ja immer so rosig. Die Bezeichnungen und „Stellungen“ in der Beziehung können sich verändern.

Eifersucht und Hingabe

Eifersucht gibt es in vielen Beziehungen und auch eine polyam Beziehung ist davon nicht ausgeschlossen. Doch diese Eifersucht kann nur entstehen, wenn ein Partner nicht damit einverstanden ist, oder sich vernachlässigt fühlt. Das gilt es natürlich zu vermeiden, Eifersucht ist nicht förderlich, egal für welche Beziehung.

Wenn man Eifersucht verspürt, sollte man umgehend mit den Partnern sprechen. Sich aussprechen und versuchen eine Lösung zu finden. Liegt das Problem daran, dass die eifersüchtige Person nicht einverstanden ist mit einer polyam Beziehung, sollte man versuchen die Regeln der Beziehung neu zu erklären oder gar auszuarbeiten. Möchte jemand wirklich eine polyam Beziehung, beziehungsweise versteht was dahinter steckt, dann kann das Ganze auch hervorragend funktionieren. Stellt sich aber diese Beziehung völlig gegen eine gute Lösung, beziehungsweise gegen Polyamorie, sollte man überdenken ob man wirklich eine polyam Beziehung mit dieser Person führen will. Hierbei müssen Sie aber auch auf diese Person achten, dass Sie nicht ausgestoßen wird. Sie sollten versuchen eine gute Lösung zu finden, im Extremfall eine „normale“ monogame Beziehung bilden. Aber um diesem Schritt zuzustimmen muss auch viel passieren und viel gesprochen werden.

Rührt die Eifersucht daher, dass diese Person vernachlässigt wird, oder sich vernachlässigt führt ist ein Gespräch unter allen Beziehungspartnern unbedingt von Nöten! Diese Gefühle müssen besprochen und ernstgenommen werden. Ein Ignorieren wird die Gefühle nur verstärken und kann zu einem Auseinanderbrechen der Beziehung führen. Daher müssen sich alle Beteiligten zusammen setzen und sich aussprechen. Hierbei springt natürlich der Aspekt „Ehrlichkeit“ deutlich hervor. Ohne Ehrlichkeit funktioniert keine Beziehung. Versuchen Sie in diesem Fall der gekränkten Person zu helfen und ihr wieder auf die Beine zu helfen. Die Person hat ein Anrecht auf die Eifersucht, auch wenn es dafür vielleicht gar keinen Grund gibt. Wichtig ist, dass nicht nur die allgemeine Beziehung rund läuft, sondern auch die Teilbeziehungen jeweils gut funktionieren. Darauf sollte jede polyam Beziehung achten.

Unterschied zur freien Liebe

Häufig werden polyam Beziehungen mit dem Konzept der freien Liebe bzw. der offenen Beziehung verwechselt oder absichtlich damit assoziiert. Ich möchte hier klar stellen, dass polyam und freie Liebe zwei verschiedene Dinge sind.

Eine polyam Beziehung findet zwischen Partnern statt, die von einander wissen, lang zusammen bleiben und sich gegenseitig kennen und über alles Bescheid wissen.

Die freie Liebe bedeutet, dass jeder Partner, der diese Liebe praktizieren möchte, eine unbegrenzte Anzahl an sexual Partnern haben kann. Diese Verhältnisse dienen rein der Lust Befriedigung und haben keinen tiefsitzenden, emotionalen Wert (für gewöhnlich. Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel)

Wenn es darum geht, dass zwei Partner sich nur für Sex treffen (Freundschaft+ genannt), kann man das ebenfalls als offene Beziehung beschreiben. Hier kann es sein, dass nur deshalb keine Beziehung entsteht, weil die Partner sich nicht binden möchten. Müssen sie aber auch nicht, nach ein paar Monaten oder Jahren können diese Beziehungen im Sande verlaufen und jeder kann seiner Wege gehen.

Polyamorie - freie Liebe
Jeder, der möchte, kann freie Liebe praktizieren

Eine offene Beziehung bedeutet also, dass verschiedene sexual Partner, meist nicht für längere Zeit, aufgesucht werden. Es entstehen keine festen Bindungen und im Vordergrund steht die Sexualität.

Polyam Beziehungen haben eine emotionale Komponente mit dabei und bilden eine richtige Beziehung. Nur eben zu mehreren. Und eine polyam Beziehung kann „Monogam“ sein, sprich die Partner haben nur sich und sonst niemanden, oder auch offen sein, die Partner suchen also auch außerhalb der Beziehung Sexualpartner.

Außerdem: Polyam Paare sind nicht automatisch jeden Dreier oder Gruppensex angetan, nur weil sie polyam sind. Das ist ein weit verbreitetes Vorurteil, was aber in keinster Weise stimmt!

Polyamorie und freie Liebe schließen sich nicht aus. Aber sie sind nicht dasselbe. Genauso wie die freie Liebe nun immer weiter normalisiert wird, wird auch die Polyamorie normalisiert. Polyamorie ist nicht verwerflich, oder gar pervers, es wird nur gern von einigen Religionen als solches dargestellt.

Fazit

Polyamorie wurde in den letzten Jahren immer mehr zum Thema. Zwar gibt es diesen Begriff erst seit dem 20. Jahrhundert, dennoch ist das Konzept der Polyamorie bereits lange in unserer Gesellschaft vorhanden. Wer es ausprobieren möchte oder denkt, dass man selber polyamorös ist, kann sich gerne auf dieser Seite weiterhin darüber informieren! Klicken Sie einfach hier.

Polyamorie - beitrag
Polyamorie ist etwas wunderbares!

Haben Sie noch Fragen zu dem Thema? Schreiben Sie einfach einen Kommentar, wir werden so schnell wie möglich darauf antworten!

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur

PS:
Sie benötigen individuelle und persönliche Beratung? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Mein Buch: Das Herz eines Mannes erobern
Die Kunst eine erfolgreiche Beziehung zu führen

 

Sind Sie unglücklich in der Beziehung? Sie wollen ganz einfach wissen wie man von Anfang an eine Beziehung aufbaut? Dann finden Sie in diesem umfassenden Werk auf über 200 Seiten viele wertvolle Tipps die Ihnen zukünftig helfen werden.

Angefangen davon jemanden aktiv kennenzulernen bis hin dazu die Beziehung auch dauerhaft aufrechtzuerhalten. Zudem schildere ich Ihnen wie Sie mit Beziehungsproblemen umgehen können.

Das Beste aus meinen 10 Jahren Beratungserfahrung.

  • Durch dieses E-Book werden Sie das Herz Ihres Traummanns erobern – Schritt für Schritt
  • Lernen Sie wie Ihre Beziehung von Anfang an ein voller Erfolg wird und dauerhaft so bleibt
  • Mit allen Bereichen die in einer Beziehung wichtig sind: den Traummann kennenlernen, eine Beziehung aufbauen, die Beziehung im Alltag verbessern sowie Streit und Probleme richtig lösen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.