Wie lieben Männer mit 50? 10 neue Erkenntnisse

with 2 Kommentare
Anzeige

Wie lieben Männer mit 50? Lieben sie anders als Männer unter 50? Die Antwort einfach: Mit steigendem Alter verlagern sich die Prioritäten. Aber viele Punkte sind bei älteren und jüngeren Männern natürlich gleich. So zweifeln Männer ab 50 genauso wie es auch jüngere Männer tun.

Auch kann, dass typische “zappeln lassen” entsprechende Fortschritte hinsichtlich seiner Liebe bewirken. Aber es gibt hier einige Besonderheiten, auf die Sie achten sollten.

In diesem Artikel erfahren Sie zehn Erkenntnisse, die Ihnen zeigen, wie Männer ab einem Alter von 50 Jahren lieben. Das soll Ihnen helfen sich besser in die Gefühlswelt eines Mannes hineinzuversetzen.

Und um dadurch letztlich die Bindung zu ihm zu erhöhen und dadurch die Partnerschaft auszubauen.

Anzeige

#1 Männer ab 50 zweifeln auch

Vielleicht fragen Sie sich (oder haben sich schonmal) eine der folgenden Fragen gefragt:

  • Soll man dem Mann gegenüber, wenn über 50 Jahre alt ist, mit offenen Karten spielen und dem Angebeteten gleich seine Liebe gestehen?
  • Oder hält man sich mit eindeutigen Zuneigungsbekundungen lieber zurück und lässt die andere Person erstmal im Unklaren über seine Gefühle?
  • Was ist die optimale Strategie, um von dem jeweiligen Mann möglichst attraktiv gefunden zu werden?

Machen Sie sich keine Sorgen. Auch Männer ab 50 zweifeln genauso wie Sie es tun. Vielleicht etwas mehr, vielleicht aber auch bis zu einem gewissen Grad weniger. Sie sind nicht häufig nie zu 100 % davon überzeugt, dass die Liebe auf Ihrer Seite genauso stark ist wie auf der eigenen.

Wenn Männer verliebt sind Zweifel
Auch Männer zweifeln

Entscheidend ist aber, dass sie zweifeln, weil Sie befürchten doch nicht bei Ihnen zu landen und / oder Ihre Liebe zu bekommen. Das kann sich auch in launischem Verhalten oder einer übertriebenen Zuneigung äußern. Auch können häufiges Fragen (bspw. was sie gerade denken) oder Liebesbekenntnisse (ich liebe dich) auch zwei große Zeichen seiner Liebe sein.

Also können Sie auch davon ausgehen, dass Zweifel insgeheim eine versteckte Liebesbotschaft sein können. Entscheidend ist nur, dass Sie davon wissen und es auch eine solche interpretieren.

Anzeige

# 2 Unklarheiten können die Attraktivität erhöhen

Unklarheitsbedingungen, erhöhen die Möglichkeiten, dass Männer mehr über Frauen nachdenken. Und sie können dadurch auch das Verliebtsein begünstigen (sie können aber auch ins Gegenteil umschlagen, vor allem wenn es zu viele Ungenauigkeiten gibt).

Möglicherweise ist dieses Verhalten bei Frauen aber stärker ausgeprägt. Es kann also gut sein, dass sich die Männer durch die Erkenntnis des vielen Nachdenkens (über die potenzielle Frau) darin bestätigt sehen, diese Frau attraktiv zu finden und sich stärker zu ihr hingezogen fühlen. Das wiederum kann sich positiv auf ihr Selbstwertgefühl auswirken.

Und es kann die Attraktivität der Frau (aus der Sicht des Mannes) erhöhen.

Wenn Männer verliebt sind Unklarheiten
Unklarheiten wirken auch bei Männern

Es ergibt daher Sinn nicht immer alles von sich preiszugeben. Sondern ihn evtl. an der ein oder anderen Stelle (bewusst) im Dunkeln zu lassen. So haben Sie die Chance noch attraktiver auf ihn zu wirken. Nur sollten sie es damit nicht übertreiben.

Anzeige

Denn es besteht immer die Gefahr, dass er sich komplett distanziert, wenn ihm die ganze Beziehung zu undurchsichtig erscheint.

# 3 Interesse zeigen kommt auch ab 50 gut an

Auch Männer ab 50 fühlen sich gut, wenn eine Frau an ihnen Interesse zeigt. Das belegt ein altes, aber immer noch aktuelles Journal mit einer Studie von 1973 (Walster, E., Walster, E., Piliavin, J., & Schmift, L. (1973). «Playing hard to get»: Understanding an elusive phenomenon. Journal of Personality and Social Psychology, 26, 113–121)

Voraussetzung dafür ist aber, dass sie selbst kein Interesse an anderen Männern hat. Wenn sie sich also etwa bedeckt hält (siehe Punkt 2), aber dennoch Interesse an ihm zeigt, haben sie zwei starke Mittel an der Hand, um seine Liebe noch stärker voranzutreiben.

Wenn Männer verliebt sind Interesse zeigen
Interesse an seinen Hobbys zeigen, kommt gut an

Aber auf der anderen Seite fühlen sich Männer auch häufig von Frauen angezogen, über deren Gefühle sie im Unklaren sind. Das muss aber nicht zwangsläufig zum Erfolg führen. So kann eine offene Zuneigungsbekundung mit gewissen Unklarheiten auch zu einer Intensivierung der Beziehung auf beiden Seiten führen.

Anzeige

# 4 Andere Männer ab 50 sollten Tabu sein

Die Liebe durch einen Mann ab 50 nimmt schlagartig ab, wenn ein anderer Mann im Spiel ist. Denn viele Männer fühlen sich dadurch nicht ausreichend wertgeschätzt. Es ist also eher eine schwierige Idee, wenn der Frau die Idee in den Sinn kommt auch noch ein Auge auf einen zweiten Partner zu haben (weil Sie bspw. denkt sich dadurch rarer und sich selbst eifersüchtig zu machen).

Wenn Männer verliebt sind sollte Interesse an anderen tabu sein
Andere Männer sollten Tabu sein

Konzentrieren Sie sich stattdessen verstärkt auf sich gemeinsam. Das wirkt meistens viel stärker und ist zeitgleich auch noch ehrlich. Zumal es Ihre Partnerschaft auch zusätzlich beflügeln kann.

Es ist ratsam, ihm zeitgleich auch Ihre volle Aufmerksamkeit zu widmen (und ihn eben nicht eifersüchtig zu machen). In der Regel ist dies von einem wesentlich stärkeren Erfolg gekrönt. Außerdem sind solche Beziehungen in der Regel auch von längerer Dauer geprägt. Denn ein Mann (egal in welchem Alter), will sich ja in Sie verlieben (und nicht in eine Scheinfigur, die sie versuchen zu spielen).

#5 Wählerisch aber trotzdem zugeneigt, kann die Attraktivität erhöhen

Ein weiterer wichtiger Schlüssel ist, wenn Sie sich ein wenig wählerisch zeigen (also, auch zeigen, dass Ihnen nicht immer alles gefällt), aber sich dennoch ihm zugeneigt offenbaren.  Das kann ebenfalls ihre Attraktivität erhöhen. Und dadurch auch seine Liebe und Zuneigung erhöhen.

Anzeige

Denn die meisten Männer ab 50 wollen auch kein Hündchen haben, das immer nur genau das macht, was er gerade möchte. Wenn Sie sich also ein wenig wählerisch ihm gegenüber zeigen, kann das die Liebe zusätzlich beeinflussen und auch begünstigen.

Wenn Männer verliebt sind wählerisch zugeneigt
Wie lieben Männer mit 50? Sie müssen nicht alles an ihm gutheißen – seien Sie daher etwas wählerischer

Wichtig ist aber auch hier, dass Sie es nicht übertreiben. Also, wenn Sie ihn zu sehr auf Abstand halten oder sich zu wählerisch zeigen (ihm bspw. gar keine Chance geben), kann dies zunehmend unattraktiv wirken. Und es kann dafür sorgen, dass er sich von Ihnen entfernt.

Das gilt für die komplette Beziehung und die komplette Phase in der er sie liebt. Möglicherweise werden kleinere “Fehler” im Laufe einer Beziehung mehr toleriert als am Anfang, aber dennoch können sie bleibende Spuren in der Beziehung hinterlassen.

Zeigen Sie daher ab und an, dass Sie nicht immer alles akzeptieren. Vor allem Dinge, die Ihnen eigentlich missfallen.

Anzeige

#6 Männer ab 50 wollen eigene Entscheidungen treffen können

Es ist wichtig, dass Sie dem Mann, den Sie lieben, Freiraum für eigene Entscheidungen geben. Denn auch, wenn er sich Ihnen gegenüber bindet, will er normalerweise unabhängig und autark sein (das ist evolutionsbedingt schon immer so gewesen).

Für viele Männer ist dies daher ist ein großer und wichtiger Meilenstein in der Art und Weise wie er Sie liebt.

Wenn Männer verliebt sind Entscheidungen treffen
Männer wollen ihre eigenen Entscheidungen treffen können

Denn, wenn er sich zunehmend “eingesperrt” und nicht verstanden fühlt, oder sich nicht so ausleben kann wie er gerne möchte, kann dies seine Liebe negativ beeinflussen.

Geben Sie ihm daher den Freiraum, den er wirklich benötigt. Nur dann kann er seiner Liebe auch freien Raum lassen und auch Sie so annehmen wie Sie wirklich sind. Es wird sich zeitgleich positiv auf ihre bestehende Beziehung auswirken.

Anzeige

#7 Männer haben häufig mehr Einfluss auf Entscheidungen als Frauen

Männer haben häufig mehr Einfluss auf Entscheidungen als Frauen. Das zeigen repräsentative Studien der Universität Bamberg und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU).

Wenn Männer also mehr Einfluss auf Entscheidungen als Frauen haben (und Sie in dem Fall so akzeptieren), kann sich natürlich auch positiv auf ihre Beziehung auswirken. Und dadurch auch auf die Liebe, die er Ihnen zuschreibt. Denn insgeheim wolle die meisten Männer eigentlich nur Ruhe und wenig bis gar keine Kopfschmerzen in einer Beziehung.

Das heißt natürlich nicht, dass der Mann keine Entscheidungen der Frau akzeptiert. Oftmals ist dies beste Variante eine ausgeglichene Vorgehensweise.

Männer haben oftmals mehr Einfluss auf Entscheidungen als Frauen
Männer haben oftmals mehr Einfluss auf Entscheidungen als Frauen

Denn Männer und Frauen sind in Beziehungen besonders zufrieden, wenn beide das Gefühl haben, die ihnen wichtigen Entscheidungen treffen zu können.

Anzeige

#8 Männer ab 50 besitzen überwiegend positionelle Macht

Die Ergebnisse der o.g. Studie zeigen, dass Männer nach wie vor mehr positionelle Macht besitzen – basierend auf höherem Einkommen und höherem Bildungsstand. Es zeigt jedoch keinen Einfluss auf die erlebte Beziehungsqualität.

Dennoch sind Männer mit einem höheren Einkommen und Bildungsstand häufig auch nicht unzufrieden mit der Situation. Es zeigt sich, dass es kein Grund für sie ist, sich zu distanzieren oder sich schlechter zu fühlen. Anders sieht es hingegen aus, wenn die Frau in der Beziehung das Einkommen plötzlich erhöht und den Bildungsstand ausbaut.

Es kann ein Grund sein, warum sich der Mann anschließend schlecht fühlt. Besser ist es, wenn vor dem Eintritt in die Beziehung die Verhältnisse schon klar sind. Dann tut es normalerweise auch der Liebe keinen Abbruch.

Positionelle Macht bei Männern
Die positionelle Macht bei Männern ist oftmals ausgeprägter als bei Frauen

Dann ist es auch nicht weiter schlimm, wenn Sie mehr verdienen als er. Es sollte weniger Einfluss auf seine Liebe und die gemeinsame Beziehung haben.

Anzeige

#9 Männer ab 50 wollen frei und selbstbestimmt in einer Beziehung sein

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Sie ihm Freiheit und Selbstbestimmtheit geben. Wenn er also jedes Mal mit Diskussionen rechnen muss, weil er an einem Freitag-Abend mit seinen Kumpels weggehen will, kann sich dies negativ auf die Beziehung und dadurch auch seine Liebe auswirken.

Männer wollen am liebsten unbeschwert lieben. Also ohne sich ständig Gedanken machen zu müssen, was der andere gerade davon hält. Ihm, die notwendige Freiheit dazu geben ist genau der richtige Schritt, um die Partnerschaft zu intensivieren. Auch, wenn es sich erstmal nicht so anfühlt.

Wenn Männer verliebt sind wollen Männer Freiheit
Wie lieben Männer mit 50? Männer wollen Freiheit

Es hat gleichzeitig starke Auswirkungen, wenn er diese Freiheit nicht mehr bekommt. Es kann sein, dass sich die Zuneigung und auch die Liebe dadurch reduziert. Und sich die Zuneigung eben immer weiter abnimmt. Das wiederum kann im schlimmsten Fall zu einer Trennung führen, da die Distanz und der Abstand mit Zeit einfach viel zu groß geworden ist. Vor allem, wenn er immer und immer wieder seiner Freiheit beraubt wird.

Es gibt dieses Sprichwort:

Anzeige

“Was du liebst, lass frei”.

Und genau dieses Sprichwort, bringt es auf den Punkt: Manchmal ist es besser ihn etwas freier zu lassen als einzusperren. Dadurch kann er auch unbeschwerter lieben und Ihnen die Zuneigung geben, die Sie benötigen.

#10 Partnerpräferenzen für Männer ab 50 sind

Es gibt Werte, die wesentliche Partnerpräferenzen für Männer ab 50 sind. Zu diesen Werten zählen Verlässlichkeit, gemeinsame Einstellungen / Sicherheit sowie Geborgenheit. Es sind wesentliche Partnerpräferenzen, die Männer ab 50 schätzen und auf diese auch Wert legen.

Partnerpräferenzen sind bei Männern anders als bei Frauen
Wie lieben Männer mit 50? Partnerpräferenzen sind bei Männern anders als bei Frauen

Sind diese Werte nämlich irgendwann nicht mehr vorhanden, können sie auch ins genaue Gegenteil umschlagen. Demzufolge wird dann die Liebe und Zuneigung mit der Zeit immer weniger.

Es ergibt daher Sinn sich diesen Werten anzunehmen und sie zu verinnerlichen. So teilen Sie die Grundwerte einer intakten und liebevollen Partnerschaft, die auf beiden Seiten gleichermaßen ausgeprägt sein sollten.

Anzeige

Denn vor allem Männer im höheren Alter, werden sich den Werten, für die es sich lohnt an ihnen festzuhalten, mit fortschreitendem Alter immer bewusster

Video

Schauen Sie auch das thematische passende Video vom WDR zum Thema Dating über 50.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Wie lieben Männer mit 50

Männer ab 50 lieben genauso wie Männer unter 50. Sie legen allerdings noch etwas mehr Wert auf Zuverlässigkeit und den nötigen Freiraum. Die verinnerlichten Werte verlagern sich und nehmen an der ein oder anderen Stelle mehr Priorität als früher an. Es lohnt sich daher an diesen festzuhalten

Was haben Sie für Erfahrungen mit Männern ab 50 gemacht? Ich freue mich über Ihren Kommentar unter diesem Beitrag.

Anzeige

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur
PS: Sie benötigen individuelle und persönliche Rat oder haben etwas auf dem Herzen?

Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine kostenlose Beziehungsberatung per E-Mail an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen.

Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

 

Quellen

  • Universität Zürich – Psychologisches Institut Entwicklungspsychologie: Erwachsenenalter – Sie liebt mich, sie liebt mich nicht – von Dr. Marie Hennecke
  • Whitchurch, E. R., Wilson, T. D. & Gilbert, D. T. (2011). «He loves me, he loves me not…»: Uncertainty can increase romantic attraction. Psychological Science, 22, 172–175.
  • Walster, E., Walster, E., Piliavin, J., & Schmift, L. (1973). «Playing hard to get»: Understanding an elusive phenomenon. Journal of Personality and Social Psychology, 26, 113–121
  • Otto-Friedrich-Universität BambergGefühlte Macht entscheidet über Liebesglück
  • Uni-München – Johannes Bauer und Christian Ganser – Münchner Studie zu Partnerwahl und Partnerschaft

 

2 Responses

  1. Tanja
    | Antworten

    Toller Artikel. Kann ich nur zustimmen. Ich finde auch, dass der gegenseitige Freiraum in einer Beziehung das A und O ist.

    LG

    Tanja

    • Maximilian Winkler
      | Antworten

      Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kostenlose persönliche Beratung