Singlebörsen gibt es wie Sand am Meer, was aber vielen Nutzern auch so recht ist, denn umso mehr Wettbewerb es gibt, desto besser sind auch die Angebote – in der Theorie. In der Praxis ist es so, dass es zwar etliche Singlebörsen gibt, die mit akzeptablen Preisen für Premium-User aufwarten, allerdings gibt es auch den ein oder anderen Ausreißer nach oben. Ob es sich hier lohnt, mehr zu investieren, verraten die folgenden Zeilen.

Mann versteckt Blumen hinter seinem Rücken.
Sich über eine Singlebörse kennenzulernen, ist heutzutage für niemanden mehr etwas Besonderes.

LoveScout24 hat den Nutzern vor allem viel Sicherheit zu bieten

Das Singlesein liegt im Trend – so oder so ähnlich könnte man die derzeitige gesellschaftliche Situation beschreiben, denn heute gibt es so viele Singlehaushalte, wie noch nie zuvor. Fühlt man sich damit wohl, ist alles in Ordnung, doch will man lieber in einer Partnerschaft leben, so hat man inzwischen dank des Internets eine derartig vielfältige Auswahl an Singlebörsen, dass man selbst als internetaffiner Mensch schnell einmal den Überblick verliert.

Zu den bekanntesten Singlebörsen, die man im Internet antreffen kann, gehört Lovescout24. Dieser Anbieter hieß früher Friendscout24 und ermittelt anhand eines Beziehungsquotienten den passenden Single für dich. Diese Plattform wurde von betrugstest.com unter die Lupe genommen und als seriös eingestuft. Anbei ein paar Details zu dieser Plattform:

 

Aspekt Details
Adresse Dingolfinger Str. 1-15, 81673 München
Email Kundenservice@lovescout24.de
Kontaktformular Vorhanden

 

Positiv ist an Lovescout24 hervorzuheben, dass sich auf diesem Portal nicht nur Partnerschaften, sondern letztlich auch Freundschaften entwickeln können. Es gibt wie üblich eine Chat- und Nachrichtenfunktion. Möchte man die Plattform in vollem Umfang nutzen, so muss man einen kostenpflichtigen Premium-Zugang buchen, der allerdings im Vergleich mit weiteren Börsen in seiner Höhe noch moderat ausfällt.

Parship hat sehr viele Mitglieder zu bieten aber ist auch teurer

Mann steckt Geldschein in seine Geldbörse.
Parship fokussiert sich auf ältere Menschen, bittet dafür aber auch ordentlich zur Kasse.

Wenn man auf der Suche nach der besten oder den besten Singlebörsen im Web ist, so kommt man auch an einem speziellen Anbieter nicht vorbei, nämlich an Parship.

Parship hat heute eine beeindruckende Anzahl von 11,2 Millionen Mitgliedern in Europa, in Deutschland sind es gemäß derwesten.de ca. 4,5 Millionen. Frauen und Männer sind hier in etwa gleich verteilt, was per se erst einmal eine gute Voraussetzung ist, hier auch den Partner für das Leben zu finden.

Allerdings sollte man sich vor Augen führen, dass Parship nicht unbedingt etwas für jüngere Generationen ist, denn das durchschnittliche Alter, welches man als Single hier antrifft, liegt bei 40 Jahren. Auch sind hier definitiv anspruchsvollere Singles zu finden, als das auf anderen Plattformen der Fall ist. Der Anbieter honoriert das und bietet seinen Nutzern unter anderem folgende Features:

  1. Wissenschaftlich basierte Verfahren
  2. Diese sollen zu einer langfristigen und glücklichen Beziehung verhelfen
  3. Die Anmeldung selbst ist mit keinerlei Risiko verbunden und zunächst einmal auch kostenfrei

Kostentechnisch geht es bei Parship im Rahmen eines Abos allerdings happig zu, denn wer hier ein Jahr lang Mitglied sein möchte, zahlt einen Gesamtbetrag von etwa 650 Euro.

Jüngere Nutzer werden bei eDarling oder neu.de glücklich

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Deine Gedanken zu diesem Thema